Der Amazon App Shop ist in Deutschland gestartet

Der Amazon App-Store für Android, den ich letztes Jahr hier mal verbloggt hatte, ist nun zur IFA auch in Deutschland, England, Frankreich, Italien und Spanien gestartet.

Die App von letztem Jahr, die ich auf meinem Android hatte, klappt nicht, ich musste auf die deutsche Version updaten, welches aber keine Probleme darstellte. Einfach den QR-Code von der Seite einscannen und es wird die APK runtergeladen. Dass man in diesem Falle, da man ja nicht über Google Play installiert, die Installation von fremden Quellen zugelassen haben muss, versteht sich von selbst.

Hier in Deutschland heißt das ganze dann App-Shop.

Die Apps bezahlt man über sein Amazon-Konto, welches man beim Start der App hinterlegt, allerdings muss im Konto eine Kreditkarte hinterlegt sein. Wer keine hat, kann sich ja eine virtuelle zulegen, wie das klappt, hat der @rowi hier beschrieben.

Was nicht zu verachten ist, ist die Tatsache, dass jeden Tag eine sonst kostenpflichtige App kostenfrei ist!!!

Es lohnt sich also, mindestens einmal am Tag in den Amazon App-Shop zu schauen.

Die Apps, die ich, als der App-Store letztes Jahr paar Tage funktionierte, runtergeladen hatte, sind übernommen worden, ich kann die auch aktualisieren.

/Update um 15:15: Laut Mathias aus den Kommentaren ist keine Kreditkarte nötig. Da ich bei amazon.de und amazon.com eine KK hinterlegt habe, fiel mir das nicht auf.

 

Quelle Mobiflip

Michael Kupfer

Hier bloggt Michael, ein Vertriebler, der sich gerne mit Technik beschäftigt. Ich freue mich über jeden Kommentar. Mich findet man auch bei Google+, Facebook, Twitter und Xing

Kommentare (3) Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: App-Shop von Amazon nun auch in Deutschland | WordPress & Webwork

  2. Eine Kreditkarte benötigt man im Amazon App Shop nicht. Es reicht, wenn man seine normalen Kontodaten hinterlegt hat.

    Bestellt man auch sonst Waren bei Amazon, ist dies an sich schon der Fall. Eine Eingabe weiterer Zahlungsmittel für den App-Shop ist nicht nötig. Man kann natürlich auch generell eine Kreditkarte hinterlegen, nötig ist sie für Apps nicht.

    Antworten

    • Hallo Mathias,

      danke für die Info, ich habe die so übernommen, da ich selber eine KK hinterlegt habe, fiel mir das nicht weiter auf. Ich update oben gleich mal.

      Antworten

Kommentar verfassen

Top