Plugins für Chrome und Firefox zum Thema LSR

Wer die letzte Zeit das Netz verfolgt hat, kam um die Debatte zum sogenannten Leistungsschutzrecht nicht umhin. In Kurzform gesagt, möchten die Verlage dafür, dass Suchmaschinen und Newsaggregatoren auf sie verlinken und dafür Teile ihrer Beiträge anreißen, einen Entgeld haben.

Ich möchte jetzt nicht so sehr in die Thematik einsteigen, ich möchte eher auf 2 Plugins aufmerksam machen, die der Oliver Sperke programmiert hat und bereit stellt, 2, da es das gleiche Plugin einmal für den Firefox und einmal für den Chrome und seine Ableger ist.

Das Plugin weist einen darauf hin, wenn man einen Link anklickt, dass man auf ein Angebot der LSR-Befürworter kommt. Es blockt nicht, man kann die Seite weiterhin aufrufen, es sensibilisiert einen, welche Verlage das alles sind. Denn nicht jedem ist glaubich klar, wieviele das sind und was das bedeutet. Wenn nämlich das LSR so verabschiedet wird, werden sich die Verlinkungen untereinander sehr reduzieren, da keiner eine Abmahnung oder Anklage riskieren möchte.

Nun aber genug geredet, jetzt zu den Plugins:

 

Für den Firefox einfach das hier aufrufen, der Beitrag von Oliver bei G+ ist hier, wenn Fragen sind, bitte dort stellen.

Für Chrome einfach das hier aufrufen, der Beitrag von Oliver bei G+ ist hier, wenn Fragen sind, bitte dort stellen.

 

Ich wünsche noch einen schönen Freitagabend.

Michael Kupfer

Hier bloggt Michael, ein Vertriebler, der sich gerne mit Technik beschäftigt. Ich freue mich über jeden Kommentar. Mich findet man auch bei Google+, Facebook, Twitter und Xing

Kommentare (4) Schreibe einen Kommentar

  1. Das ist sehr komisch. Die Verlage profitieren doch von dem ganzen. Schließlich liefern Ihnen die Suchmaschinen wie Google ja einen sehr großen Teil Ihrer Besucher. Was wäre denn, wenn Google sagen würde sie wollen für jeden gelieferten Besucher ebenfalls bisschen Geld haben?

    Antworten

  2. Hallo Michael,
    vielen Dank dafür. Ich werde das mal austesten. 🙂
    Ok, Verlage brauchen Geld, doch an dieser Stelle bei Google „abgreifen“ zu wollen, ist etwas, naja …
    Du verstehst. 🙂
    LG Timm

    Antworten

Kommentar verfassen

Top