Amazon AutoRip bringt MP3s von gekauften Tonträgern in die Cloud

Gestern hat Amazon AutoRip vorgestellt. Bei AutoRip bekommt der Käufer eines Tonträgers, sofern dieser Tonträger in der AutoRip-Datenbank ist, nach dem Kauf des Tonträgers alle Titel als MP3 in seine Amazon-Cloud kopiert, wo er/sie sich das sofort anhören kann und nicht erst auf den Tonträger warten muss.

Amazon AutoRip

Diese Meldung habe ich gestern erhalten, als ich die Amazon Cloud das erste Mal nach der email seitens Amazon aufgemacht habe.

Sofern der gekaufte Tonträger in der Datenbank von aktuell 500.000 Tonträgern ist, wird bis ins Jahr 1999 zurück synchronisiert, und ja, ein Album, welches ich mir im Dezember 1999 gekauft habe, ist auch in der Cloud. 🙂

Ich selber finde das klasse, da ich zu denen gehöre, die noch gerne einen Tonträger in den Händen halten, genauso wie ich es vorziehe ein Buch zu lesen.

Nur eines ist mir aufgefallen: Ich habe bei Amazon auch Alben gekauft, die ich später verschenkt habe, die sind auch in meiner Cloud, da Amazon ja nicht wissen kann, dass ich das Album XYZ mal verschenkt habe.

Ein weiterer Grund, dass ich meine Tonträger weiter bei Amazon kaufe, da ich ja jetzt auch nach dem Kauf Zugriff auf die MP3 habe.

Falls ihr euch wundert, warum ich immer Tonträger schreibe: Es betrifft CDs, LPs und MCs gleichermaßen, sofern die in diesem Pool sind.

Michael Kupfer

Hier bloggt Michael, ein Vertriebler, der sich gerne mit Technik beschäftigt. Ich freue mich über jeden Kommentar. Mich findet man auch bei Google+, Facebook, Twitter und Xing

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.