[Steam] Family Sharing – seine Spielebibliothek mit anderen teilen

Wer am Rechner, egal ob unter Windows, Linux oder Mac Spiele spielt, wird über kurz oder lang über Steam „stolpern“.

So praktisch wie Steam ist, ab und an hat einer der Freunde bei Steam ein Spiel, welches man mal spielen möchte, aber sich nicht unbedingt kaufen möchte, ohne es genauer zu kennen. Bisher war es nicht möglich, einem Freund quasi ein Spiel auszuleihen, dieses wird bald so sein, da Steam das Family Sharing ankündigt, wo man seine komplette Spielebibliothek anderen Leuten freigeben kann und die dann spielen können.

2013-09-12_13h09_17

Man kann wie geschrieben seine gesamte Bibliothek anderen Personen zugänglich machen, sollte der andere Nutzer gerade in einem Spiel sein und der Eigentümer möchte spielen, bekommt der Nutzer eine Mitteilung, dass der Eigentümer spielen möchte, hat Zeit, seinen Spielstand zu sichern und dann bekommt der Eigentümer Zugriff. Es kann immer nur eine Person Zugriff haben und der Eigentümer geht vor. Eine Ausnahme sind Spiele, wo ein separater Key oder Account benötigt wird, die können nicht geteilt werden.

2013-09-12_13h10_48

Wer am Beta-Test teilnehmen will, sollte in dieser Gruppe sich anmelden, die dortigen Teilnehmer bekommen einen Zugang laut Steam.

Ich finde dieses praktisch, da man so mal Spiele anspielen kann, bevor man sie kauft, auch wenn es eine Demo geben sollte, immerhin kann man es dann weiter spielen als die Demo.

(via)

Michael Kupfer

Hier bloggt Michael, ein Vertriebler, der sich gerne mit Technik beschäftigt. Ich freue mich über jeden Kommentar. Mich findet man auch bei Google+, Facebook, Twitter und Xing

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Top