Telegram – ein Multiplattform-Messenger der synchronisiert

Inzwischen gibt es ja Messenger wie Sand am Meer, der Platzhirsch ist immer noch unangefochten Whatsapp. Da aber Whatsapp öfter Sicherheitslücken hat, holen andere Messenger, die verschlüsseln, auf, allen voran Threema.

So schick wie Threema ist, sowie man Threema auf mehr als einem Gerät installiert hat (da Threema ohne Rufnummer arbeiten kann, sind auch Tablets möglich), stößt es an seine Grenzen, es wird nicht synchronisiert, der Chat wird auf dem Gerät, wo er gestartet wurde, fortgeführt, egal, welche anderen Geräte gerade eingeloggt sind. Festgestellt haben das der Sven und ich, weil unsere Unterhaltung stets auf seinem Tablet landete und nicht auf seinem Phone.

Hier fiel mir Telegram ein, ein Messenger, der auch verschlüsselt, aber durch eine offene API sogar Clients für Windows, Linux, Mac und den Browser bietet. Telegram nutzt zwar zur Identifikation die Rufnummer wie auch Whatsapp, läßt sich aber auch auf einem Tablet installieren. Ich selber nutze Telegram auf meinem iPhone 5, meinem Nexus 7 und meinem Windows-Rechner, es hält alles synchron, egal was ich wo wann schreibe, der Text ist synchron auf allen Geräten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wie man an den 3 Screenshots sehen kann, wird die Konversation synchron gehalten. Testen konnte ich es unter Android (Nexus 7), iOS (iPhone 5) und Windows 8.1

Falls also jemand einen Messenger, der verschlüsselt UND synchron hält, sucht, sollte man sich Telegram mal ansehen. Es gibt auch Clients für Linux und Mac, die kann ich aber mangels der passenden Systeme nicht testen.

Telegramclients (Win,Mac,Linux)

Telegram
Telegram
Preis: Kostenlos
Telegram Messenger
Telegram Messenger
Entwickler: Telegram LLC
Preis: Kostenlos

 

Michael Kupfer

Hier bloggt Michael, ein Vertriebler, der sich gerne mit Technik beschäftigt. Ich freue mich über jeden Kommentar. Mich findet man auch bei Google+, Facebook, Twitter und Xing

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Die Verbreitung ist natürlich noch ein Problem, vor allem, weil Whatsapp inzwischen Links zur kostenlosen telegram-app blockiert.

    Inzwischen habe ich bei Whatsapp eingelogt im WLAN bis zu 2h Verzögerung, bis einzelne Nachrichten ankommen. Das System ist irgendwie instabil.

    Ich versuche in meinem Umfeld die Leute zu telegram umzustellen. Begonnen bei dem Verein, bei dem ich bin. Denn wenn ich erst zum Ende des Trainings erfahre, dass es ausgefallen ist, wäre das suboptimal.

    Antworten

  2. Das ist natürlich eine ganz praktische Sache, nur mein Problem ist, dass die meisten einfach noch Whatsapp treu bleiben und ich somit meinen Freunden darüber nicht schreiben könnte.

    Antworten

Kommentar verfassen