Der Amazon App Shop ist in Deutschland gestartet

Der Amazon App-Store für Android, den ich letztes Jahr hier mal verbloggt hatte, ist nun zur IFA auch in Deutschland, England, Frankreich, Italien und Spanien gestartet.

Die App von letztem Jahr, die ich auf meinem Android hatte, klappt nicht, ich musste auf die deutsche Version updaten, welches aber keine Probleme darstellte. Einfach den QR-Code von der Seite einscannen und es wird die APK runtergeladen. Dass man in diesem Falle, da man ja nicht über Google Play installiert, die Installation von fremden Quellen zugelassen haben muss, versteht sich von selbst.

Hier in Deutschland heißt das ganze dann App-Shop.

Die Apps bezahlt man über sein Amazon-Konto, welches man beim Start der App hinterlegt, allerdings muss im Konto eine Kreditkarte hinterlegt sein. Wer keine hat, kann sich ja eine virtuelle zulegen, wie das klappt, hat der @rowi hier beschrieben.

Was nicht zu verachten ist, ist die Tatsache, dass jeden Tag eine sonst kostenpflichtige App kostenfrei ist!!!

Es lohnt sich also, mindestens einmal am Tag in den Amazon App-Shop zu schauen.

Die Apps, die ich, als der App-Store letztes Jahr paar Tage funktionierte, runtergeladen hatte, sind übernommen worden, ich kann die auch aktualisieren.

/Update um 15:15: Laut Mathias aus den Kommentaren ist keine Kreditkarte nötig. Da ich bei amazon.de und amazon.com eine KK hinterlegt habe, fiel mir das nicht auf.

 

Quelle Mobiflip

Google Nexus 7 kann ab sofort vorbestellt werden

Das vor einiger Zeit angekündigte Nexus 7 Tablet ist ab sofort in Google Play bestellbar, wer auf den Kaufen-Button klickt, kommt auf eine Seite, wo noch mal alle Details vermerkt sind und man seine email eintragen kann, man wird dann benachrichtigt, wenn es effektiv verfügbar ist.

Die Version mit 8 GB kostet 199 Euro, die mit 16 GB 249 Euro. Ausgeliefert wird es mit Android 4.1 Jelly Bean.

Wer mit einem guten günstigen Tablet liebäugelt und damit leben kann, dass das Nexus nur WLAN bzw. Bluetooth, aber kein 3G hat, kann hier zuschlagen.

(via netbooknews)

Humble Bundle III für Android wurde erweitert

Das vorgestern von mir vorgestellte Humble Bundle ist nochmal erweitert worden, aus den 4 bzw. 5 Spielen sind nun 4 bzw. 9 Spiele geworden, wer einen Cent mehr als den Durchschnitt zahlt, der aktuell bei 6,53 USD liegt, bekommt zusätzlich noch 4 weitere Spiele, die beim ersten Bundle dabei waren, freigeschaltet.

Vorgestern waren es noch die folgenden Spiele:

Seit vorgestern abend sind es die folgenden Spiele:

Die Spiele mit einem Schloss bekommt man, wenn man eben diesen einen besagten Cent mehr als der Durchschnitt bezahlt.

Wer bisher überlegt hatte, sich das Bundle zu holen, sollte jetzt, sofern er/sie sich das erste, wo die 4 neuen Spiele waren, nicht geholt hat, jetzt zuschlagen, da es jetzt Hammer ist.

Humble Bundle III für Android erschienen

Aktuell gibt es wieder ein Humble Bundle, diesmal das dritte, wo auch Android-Titel bei sind.

Diesmal sind dabei:

  • Fieldrunners
  • BIT.TRIP BEAT
  • SpaceChem
  • Uplink

Wer mehr als den Durchschnitt, der aktuell bei 6,13 USD liegt, zahlt, schaltet zusätzlich folgendes Spiel frei:

  • Spirit

Zu allen Spielen gibt es den Soundtrack in MP3 oder auch FLAC zum Download, wer die Spiele kauft und mindestens 1 USD bezahlt bekommt auch wieder, wie beim Humble Bundle V, Steam-Keys, um die Spiele über Steam zu spielen und zu verwalten.

Die beiden Spiele SpaceChem und Uplink, die im Screenshot oben ein * haben, funktionieren unter Android nur auf einem Tablet mit mindestens 7 Zoll Bildschirmdiagonale.

Hier noch ein Video zu dem Bundle:

 

[Cloud] Ubuntu One nun mit mehr Speicherplatz über Referrals – bis zu 25 GB möglich

Cloud-Speicher sind ja immer wieder gern gesehen, der bekannteste ist ja Dropbox, aber auch Wuala oder Skydrive sind gut verbreitet.

Nun bin ich beim Caschy über Ubuntu One gestolpert, ein Clouddienst, wo man mit 5 GB startet und pro geworbenen Mitglied 500 MB an Speicher bekommen kann, bis zur Obergrenze von 40 Referrals, das entspricht einem gesamten Speicherplatz von 25 GB.

Das Dashboard ist sehr aufgeräumt, es gibt Apps für Windows, Ubuntu, Android und iOS.

Der Speicher ist kostenfrei, man kann zwar auch kostenpflichtigen Speicher kaufen, aber der Basisspeicher plus der Bonus für geworbene ist kostenfrei.

Falls sich jemand dort anmelden möchte, würde ich mich freuen, wenn die Person es über meinen Reflink machen würde, danke.

 

Was für Cloudspeicher nutzt ihr?

Quelle: Caschy

 

Samsung Flagshipstore öffnet doch noch nicht am 24 August 2012

Der von Samsung angekündigte Flagshipstore in Frankfurt am Main wird nun doch nicht wie geplant seine Türen am 24. August 2012 öffnen sondern später, einen genauen Termin wird Samsung noch mitteilen.

Samsung hat zwar keine Gründe genannt, aber ich persönlich gehe davon aus, dass die Eröffnung richtig krachen soll, und dass es bis zum 24.08. so nicht klappen könnte, dass daher der Termin verschoben wird.

Aber lieber eine verschobene Eröffnung, die in Erinnerung bleibt als eine, die man nicht in Erinnerung behält, just my 2 cents.

Da Frankfurt selber nicht weit ist, werde ich schauen, dass ich da sein kann, aktuell habe ich Urlaub, sollte das in meinem Urlaub sein und ich keine anderweitige Verpflichtung haben, bin ich vor Ort.

Danke an Lars von allaboutsamsung für den Hinweis und dass ich sein Bild nutzen darf.

[Android] Backup in die Cloud ohne Root – Clickfree Backup

Ich habe lange nach einer Möglichkeit gesucht, von meinem Android-Smartphone ein Backup zu machen, allerdings musste bisher dafür das Gerät gerootet sein, damit man ein Backup machen konnte.

Nun bin ich bei t3n über die App Clickfree Mobile Backup gestolpert, mit der man ohne dass das Gerät gerootet sein muss, ein Backup anfertigen kann.

Ich habe mir gestern die App dann installiert und es gleich getestet, als „Speicherplatz“ die allseits beliebte Dropbox genommen und das Backup gestartet.

Ich habe das ganze gestern abend gestartet und über Nacht laufen lassen, hatte das HTC auch am Netz, nicht dass der Akku auf einmal während des Backups schlapp macht, heute morgen war das Backup abgeschlossen und ich hatte den rechten Screenshot als Übersicht. Ich habe in diesem Moment nur das Gerät gebackupped, habe die SD-Karte aussen vor gelassen. Ich hatte alles angeklickt, einzig SMS kann man hiermit nicht sichern, aber dafür gibt es separate Apps, eine davon sichert die in Google Mail als Filter, welche ich die Tage nochmal vorstellen werde.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

Nutzt ihr ein Backup-Programm, wenn ja, welches?

Quelle: t3n

Whatsapp nun mit Verschlüsselung

Die Entwickler von Whatsapp durfen sich immer anhören, dass die Kommunikation unverschlüsselt erfolgt, es wurde auch gezeigt, wie man, wenn jemand Nachrichten über ein WLAN sendet, die mitlesen kann.

Auf der Supportplattform Zendesk wurde nun als Antwort auf eine Anfrage mitgeteilt, dass, sofern man die neuste Version der App installiert hat, die Daten zum Server von Whatsapp verschlüsselt werden. Sofern der Empfänger auch die neuste Version einsetzt, werden die Daten vom Server zum Empfänger auch verschlüsselt.

Damit ist ein Risiko, dass jemand in einem offenen WLAN mitlesen kann, ausgeschaltet. Danke an die Entwickler.

WhatsApp Messenger
WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos
WhatsApp Messenger
WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

Whatsapp für Nokia kann man über die Webseite von Whatsapp runterladen.

Danke an Mobiflip

 

[Android] Airdroid – per Browser aufs Smartphone zugreifen

Nachdem ich in letzter Zeit sehr iOS-lastig gebloggt habe, ist es nun mal wieder an der Zeit, etwas zu Android zu bloggen 🙂

Bin vorhin bei Mobiflip über die Meldung gestolpert, dass die App Airdroid in einer neuen Version erschienen ist, habe hier nachgeschaut und festgestellt, dass ich diese Perle hier noch nicht verbloggt habe.

Wer Airdroid noch nicht kennt, sollte das nachholen, denn mit Airdroid kann man per Browser auf sein Gerät zugreifen und Fotos auf den PC kopieren, Apps installieren, wenn man die APK hat aber auch die APK vom Gerät runterkopieren.

In älteren Versionen wurde bei mir zumindest bei den Apps nicht überall die Grafiken angezeigt, ich durfte also raten, welche App ich „gerade am Wickel hatte“. Dieser Bug ist inzwischen behoben, man sieht bei jeder App das passende Icon.

Nachdem man sich bei den älteren Versionen von Airdroid noch über eine IP, die dem WLAN entsprach, eingeloggt hatte, wo man in der App das Passwort angezeigt bekam, ist es inzwischen noch einfacher. Weiterhin muss das Android-Gerät im gleichen WLAN sein, aber man kann sich über die URL web.airdroid.com einloggen. Wenn man die URL geöffnet hat, bekommt man einen QR-Code angezeigt und ein Feld, wo man ein Passwort eingeben muss. Wenn man die App startet, zeigt er das Passwort an, einfach eintippen und man ist mit dem Androiden verbunden. Alternativ den angezeigten QR-Code aus der App scannen, auch damit verbindet man sich.

AirDroid: Fernzugriff & Daten
AirDroid: Fernzugriff & Daten
Entwickler: SAND STUDIO
Preis: Kostenlos+

Danke an Mobiflip

Boxcar gekauft von WriteThat.Name

Da schreibe ich die Tage gerade noch ein Tutorial, wie man Boxcar einrichtet, dann erreicht mich heute eine email vom Dienst WriteThat.Name*, dass dieser Dienst Boxcar gekauft hat.

Hi Michael,

I’m excited to share a WriteThatname exclusive with you right before it hits the press! Today we acquired Boxcar, a mobile and desktop universal notification platform launched in New York in 2009.

As of late they have been having technical issues mostly due to a shortage of servers / lack in funding and as our visions- to simplify one’s digital life- are similar, we wanted to make sure their story continued. This summer we’ll thus be collaborating with their team to stabilize their platform and then to start integrating what’s best about each respective service to offer you an even more productive WriteThatname and Boxcar experience.

Feel free to read a bit more about this acquisition on our blog here and I’m happy to answer any questions you might have. I look forward to giving you an update in September and will then invite you to check out Boxcar once we’ve re-established its full value.

Best wishes and enjoy the summer!
Regards,
Philippe

(Quelle: Newsletter)

*=Reflink

In diesem Sommer werden also die Server von WriteThat.Name und Boxcar zusammengeführt, um beide Dienste stabiler zu haben, allen voran Boxcar, welche ja gerne in der Vergangenheit mal paar Tage nicht funktionierten.

Ich bin gespannt, ob Boxcar stabiler wird.

 

Nutzt ihr Boxcar?

Top