[Video] Fruit Ninja als Video

Wer ein Gerät mit iOS oder Android hat, wird über kurz oder lang über das Spiel Fruit Ninja stolpern, wo man umherfliegendes Obst zerstückeln muss, aber nicht Bomben oder Tiere erwischen darf.

Dieses Spielprinzip hat jemand aufgegriffen und ein Video draus gemacht 🙂 Ja, es wird Essen zerstückelt, was man eigentlich essen sollte, aber schaut es euch an.


Wer nun Interesse am Spiel hat, einfach hier lang:

Fruit Ninja Classic
Fruit Ninja Classic
Entwickler: Halfbrick Studios
Preis: 2,29 €+
Fruit Ninja Classic
Fruit Ninja Classic
Entwickler: Halfbrick Studios
Preis: 0,99 €+
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

Danke an @AndyGER für den Hinweis auf das Video

GermanTechCloud Adventskalender – Pearl Touchlet X8, Kaspersky Security Suite 2013 und Codes für Zuuka-Apps und Winzer zu gewinnen

gtc-advent-2012

Ich hatte es vor 2 Wochen angekündigt, nun ist es soweit, ich verlose im Rahmen des Adventskalenders der GermanTechCloud paar Preise. Die GermanTechCloud ist ein Verbund von Technikwebseiten, der auf der Seite GermanTechCloud.com einen Aggregator anbietet, was auf den einzelnen Seiten an neuen Beiträgen geschrieben wurde.

Damit ihr als meine Leser die Chance auf mehr als einen Preis habt, habe ich meine Kontakte angefragt, ob sie was sponsern würden, das Ergebnis seht ihr hier:

 

Kaspersky

3D_DE_KIS13_3U1Y_BS_SHADOW_webIch habe vor kurzem schon mal von Kaspersky Lizenzen verlost, dieses Mal ist Kaspersky wieder dabei. Zur Verlosung stehen 8 Lizenzen der Kaspersky Security Suite 2013, eine in meinen Augen klasse Security-Suite, welche wenig Speicher benötigt und sehr effektiv ist. Ich selber bin 2010 weg von AntiVir zu Kaspersky, da AntiVir mein System ausbremste, dieses ist bei Kaspersky nicht der Fall, es ist also auch für Systeme geeignet, welche nicht High-End sind.

Vielen Dank an Kaspersky für die Bereitstellung der Lizenzen.

 

 

 

 

Pearl

Der Online-Shop Pearl hat mir freundlicherweise für die Verlosung ein Android-Tablet zur Verfügung gestellt, das Touchlet Tablet X8 mit Dual-Core-CPU, 8-Zoll-HD-Touchscreen und HDMI. Android kommt hier in der Version 4.1 zum Einsatz.

PX-8850_3_TOUCHLET_Tablet-PC_X8_mit_Dual_Core_CPU_und_8-Zoll_HD-Touchscreen.HDMIDie Rückseite ist aus Aluminium, der Speicher läßt sich durch Micro-SD-Karten auf 64 GB ausbauen. Datenverbindungen sind möglich über WLAN und 3G, wobei man für 3G einen USB-Surfstick benötigt, da das 3G-Modul nicht eingebaut ist. Der Akku soll bis zu 6 Stunden Nutzung aushalten, die Kapazität ist 3700 mAh.

 

Zuuka

Desweiteren stellt Zuuka 3 Codes für Apps unter iOS, also iPhone und iPad bereit, und zwar 2 Codes für „Wo schlumpft Baby“ und ein Code für „Der kleine Rabe Socke“.

Wo schlumpft Baby ist eine Suchbild-App, man muss einen jeweils angegebenen Gegenstand oder Schlumpf in dem Bild finden, Gegenstände teilweise mehrmals. Ich habe die App hier bereits getestet.

Der kleine Rabe Socke ist ein Buch als App, eine Umsetzung der Geschichten des Rabe Socke aus dem Esslinger Verlag.

Beide Apps sind für iPhone und iPad gedacht, das finde ich gut, da nicht so viele ein iPad haben wie ein iPhone.

 

Büro Büttner

Büro Büttner stellt 10 Codes der App Winzer, welche ich hier getestet habe, zur Verfügung. Bei Winzer managed man einen Weinberg, angefangen bei der Auswahl der Rebsorte über anpflanzen, ernten und verkaufen. Alles in allem also eine gute Wirtschaftssimulation. Winzer kam auf dem Amiga und Atari ST seinerzeit raus und ist jetzt portiert worden, der Entwickler sitzt gerade an einer Portierung von Oil Imperium.

 

So, das waren die Preise, ich möchte mich hiermit bei den Sponsoren Pearl, Kaspersky, Zuuka und Büro Büttner bedanken, nun zu den Möglichkeiten, Lose zu sammeln:

1 Los für einen Kommentar unter diesem Artikel, welchen der Preise ihr gerne hättet.

1 Los dafür, dass ihr mir bei Twitter folgt und den Beitrag hier auf Twitter teilt, der Account darf dafür nicht geschützt sein, am einfachsten über die Sharing-Buttons unter dem Beitrag.

1 Los dafür, dass ihr Fan der Facebook-Fanpage werdet und den Beitrag bei Facebook öffentlich teilt.

1 weiteres Los dafür, dass ihr den Beitrag auf Google+ teilt, dieses auch bitte öffentlich.

Bitte setzt die Links zu den Teilungen in den Kommentar mit rein, dass ich das nachvollziehen kann. Die Adresse des Tweets, des Facebook-Beitrags oder des Google+-Beitrags erhält man, indem man auf die Uhrzeit des jeweiligen Beitrages klickt und den Link aus der Browserzeile rauskopiert.

Es sind also gesamt maximal 4 Lose pro Teilnehmer möglich. Das Gewinnspiel läuft bis zum 23.12.2012, 23:59:59, es zählt das Datum und die Uhrzeit des Kommentares.

Ich werde über Weihnachten dann per random.org die Gewinner auslosen und an die im Kommentar hinterlegte email-Adresse anmailen, mit der Bitte, mir die postalische Anschrift zuzumailen, dass der Gewinn auf die Reise gehen kann, bei den Codes geht der Gewinn per email raus, von daher sollten keine Wegwerf-Email-Adressen genutzt werden. Nach dem Versand der Gewinne lösche ich die Anschriften, die werden nur für den Versand der Gewinne genutzt.

Die jeweiligen Gewinne können nicht in bar ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Denkt dran, am 17.12. öffnet der Max von maxwireless.de das nächste Türchen, schaut auch bei ihm vorbei. Da die vorherigen Gewinnspiele alle teilweise noch laufen, lohnt es sich, auf der Seite des Adventskalenders nachzuschauen, welche noch laufen und ggf. noch mitzumachen, einfach hier lang.

 

Update: Da sich das Jetpack-Plugin und das Antispam-Plugin Antispam-Bee nicht vertragen, habe ich die Kommentare auf Moderation gestellt, nicht wundern, wenn der Kommentar nicht sofort erscheint, ich schalte alle frei.

[Android] Falcon Pro

Ich bin beim Coca auf eine neue Twitter-App für Android aufmerksam geworden, welche auch unter den älteren Versionen ab 2.2 funktioniert und nicht erst ab 4.0.

Dieses ist für mich wichtig, da mein Desire Z mit 2.3.3 läuft.

Bisher habe ich auf dem Desire Z Plume eingesetzt, welches nun mit Falcon Pro in der Beta-Version starke Konkurrenz bekommen hat.

Falcon ohne den Zusatz Pro ist ein Widget, Falcon Pro ist eine komplette App, welche noch in der Beta-Phase ist, demnach noch kostenlos zu erhalten ist.

Wenn die Beta-Phase beendet ist, wird man Falcon Pro auch in Google Play finden, wo man es dann für 0,79 Euro erwerben kann.

Links ein Screen der Timeline, wo man sieht, dass Bilder direkt eingebunden und angezeigt werden. Über dem Avatar und dem Tweet sieht man den Twitternick und links davon den bei Twitter hinterlegten Namen des Accounts, also einiges an Informationen gesammelt, man muss nicht zwangsläufig ein Profil aufsuchen.

Die Schrift ist einer angenehmen Größe von vornherein, man muss nicht erst in den Einstellungen wuseln, wo man das vergrößern oder verkleinern kann.

Die Symbole direkt über der Timeline sind Zeichen für die Timeline, für Replys und für DMs. Ganz rechts ist das Zeichen für einen neuen Tweet.

Hier nun kann man sehen, dass bei Videos eine Vorschau eingeblendet wird, welches auch gut umgesetzt ist. Und ja, ich gebe dem @ol_sen Recht, das ist ein Hammersong 😉

Wenn man auf einen Tweet antworten möchte, einfach den Text antippen, dann erscheint ein Fenster, wo man antworten kann, favorisieren oder auch retweeten.

Auch das Profil ist übersichtlich aufgebaut, wie man im nächsten Screenshot sehen kann.

Ganz oben der Avatar links, rechts davon der hinterlegte Text und die Links sind auch anklickbar, ich habe schon Apps gesehen, da waren die nicht klickbar.

Es wird angezeigt, ob die Person einem folgt, der hinterlegte Name, der Wohnort (ggf. abgekürzt), die Anzahl der Follower, wievielen die Person folgt und wieviele Tweets verfaßt wurden.

Das Männchen oben rechts neben dem Brief zeigt jetzt an, dass ich dem @cocasblog folge, durch einen klick auf das Minus könnte ich entfolgen. Wenn ich einer Person noch nicht folge, ist dort ein Plus zu sehen.

Ich werde nun erstmal anstatt Plume Falcon einsetzen, da mich Falcon nach einem Tag überzeugt hat.

Wer es auch installieren möchte, kann es sich im XDA-Developer-Forum runterladen und installieren, Falcon wird erst dann im Google Play erscheinen, wenn es Final ist und damit dann auch Geld kostet. So wie die App bisher ist, werde ich mir die finale Version kaufen.

Download im XDA-Forum

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

Welche Twitter-App nutzt ihr unter Android und werdet ihr Falcon Pro Beta ausprobieren?

[Android] Eine Übersicht an Apps zum Start mit Android für Umsteiger und Anfänger

Auf Twitter hatte eine Userin geschrieben, dass sie sich ein Android-Gerät gekauft habe, nachdem ihr iPhone geklaut wurde und sie frug nach guten Apps, die man haben sollte.

Klar, dass meine Vorschläge subjektiv sind. Desweiteren hat mein Android nur Version 2.3.3, ich kann also nicht auf Apps eingehen, die für 4.0 oder neuer sind. Die Reihenfolge ist keine Wertung, ich habe die Apps in der Reihenfolge beschrieben, wie sie mir eingefallen sind.

Here we go:

Weiterlesen

[iOS] Podcasts hören mit Instacast

Ich höre ab und an gerne mal Podcasts und kann mich unter iOS nicht mit der Podcast-Funktion von iTunes anfreunden, also war ich auf der Suche nach einer App, die nicht zwangsweise kostenlos sein sollte, ich bin gerne bereit, für eine App zu zahlen.

Fündig geworden bin ich bei Instacast von Vemedio.

Aktuell habe ich 2 Podcasts abonniert, einmal die Fressefreiheit von @Fressefreiheit1 und „Frühstück bei Stefanie“ vom @NDRNetzwelt NDR 2.

Da ich aus dem Norden komme, ist dieser Podcast für mich ein Stück Heimat, hier in Bayern kann ich NDR 2 nicht empfangen.

Der Fressefreiheit-Podcast wird von einer jungen ITlerin betrieben, die aus ihrem privaten und beruflichen Umfeld berichtet.

Unten links mit dem + kann man einen neuen Podcast hinzufügen, indem man sucht oder die URL hat. Das Zahnrad unten rechts ist für die Einstellungen, man kann die Push-Mitteilungen einmal generell an- und abschalten und für jeden Podcast separat.

Über den Punkt Wiedergabelisten kann man die einzelnen Beiträge nach neu oder auch ungehört sortieren.

In einer früheren Version konnte man in der App die Podcasts auch flattrn, dieses ist seit einiger Zeit nicht mehr möglich, da Apple dabei nichts verdient und es untersagt hat, dass generell eine App Flattr unterstützt. Schade, denn so war es einfach, den Autoren etwas zukommen zu lassen, nun muss man die Seite, wo der Podcast „herkommt“, aufsuchen und hoffen, dass der Autor dort Flattr anbietet.

Wenn man einen Podcast ausgewählt hat, erscheint erst eine textliche Zusammenfassung, die der Autor bzw. die Autorin bereitstellt und man kann dann den Podcast selber zum hören anwählen.

Praktisch ist, dass man die Podcasts zuhause im WLAN runterladen kann und dann unterwegs hören kann, man muss nicht streamen, welches unterwegs ja zu Lasten des Datenvolumen geht.

Die Steuerung des Podcasts funktioniert auch über den Lockscreen, man kann die App im Hintergrund laufen lassen, während man was anderes macht oder auch beim Sport oder beim entspannen generell.

Instacast bietet CloudSync an, sprich, wenn man die App auf mehreren Geräten installiert hat, synchronisiert sie sich untereinander.

Ja, Instacast kostet, aber ich finde 1,79 Euro nicht zu teuer für diese App, ich persönlich bereue den Kauf nicht.

Für das iPad gibt es eine HD-Version, welche ich leider mangels iPad nicht testen kann.

Inzwischen gibt es eine neue Version, die sowohl für iPhone und iPad ist und für iOS6 und Retina optimiert wurde.

Hört ihr Podcasts? Wenn ja, welche? Und welche App nutzt ihr?

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

[iOS][Android] Shpock – eine weitere gute Flohmarkt-App

Vor kurzem bin ich über die App Shpock gestolpert, welche ein Flohmarkt fürs Smartphone, in diesem Moment für iOS und Android, ist.

Ich habe ja vor einiger Zeit die App Stuffle vorgestellt, Shpock und Stuffle sind sich sehr ähnlich, wobei es Stuffle bisher nur für iOS gibt, Shpock dagegen, wie eingangs erwähnt, auch für Android.

Nun aber erstmal ein paar Bilder:

 

Hier der Startbildschirm mit den Wiener Riesenrad, denn die Firma sitzt in Wien, der Kaffeestadt.

Die App ist fix geladen, selbst auf meinem 3GS, welches nicht das schnellste ist.

 

 

Wenn die App fertig geladen ist, erscheint der folgende Bildschirm:

Die Angebote werden der Entfernung nach sortiert, die kürzeste Entfernung ist bis 30 Kilometer, dann bis 60 Kilometer, bis 100, bis 200, bis 300, bis 400, usw.

Wenn man einen Artikel antippt, wird das Bild vergrößert und man bekommt einen Beschreibungstext zu lesen, die Person die den Artikel verkauft wird abgekürzt erwähnt und der Ort, wo die Person wohnt, wird angezeigt, ohne genaue Adresse. Als letztes logischerweise der Preis und die Möglichkeit zu kaufen oder einen Preisvorschlag zu machen.

Von der Bedienung sehr einfach und intuitiv, ich stöbere gerne in Shpock, auch wenn ich nichts kaufe.

Nutzt ihr Flohmarkt-Apps aufm Smartphone? Wenn ja, welche?

Shpock Flohmarkt Kleinanzeigen
Shpock Flohmarkt Kleinanzeigen
Entwickler: finderly
Preis: Kostenlos+

[Android][iOS][Blackberry] Hookt – Messenger mit ID ohne Rufnummer

Nachdem heute Abend Whatsapp mal wieder ausgefallen ist, habe ich auf Twitter per DM von einer Userin einen App-Tipp bekommen: Hookt.

Hookt ist eine App, um Nachrichten zu schreiben wie eben auch Whatsapp, aber es hat einen entscheidenden Vorteil: Man muss nicht seine Nummer weitergeben, um mit jemandem zu schreiben, Hookt vergibt eine ID, anhand der man mit anderen schreiben kann.

Hier die Profilübersicht, wo man ein Bild hinterlegen kann, welches die andere Person sieht, oben mittig unter meinem Namen ist meine Hookt-ID, unter der man mich erreichen kann.

Um Hookt zu verbreiten, kann man eben, wie man es im Screenshot sieht, seine ID twittern, unten eine Nachricht rein und oben auf „Tweet my Hookt ID“ klicken und die Follower werden über die ID informiert.

Unter Settings kann man verschiedene Sachen einstellen, unter anderem ob man Push-Nachrichten haben möchte, seine email kann man dort hinterlegen, seine ID resetten, falls man möchte, dann können andere einen nicht mehr finden oder man kann dort auch sein Passwort ändern.

 

Links ein Chat mit der Twitterin, die mir Hookt empfohlen hat, ja, es sieht düster aus, aber das stört mich persönlich nicht, da mir die Funktion wichtig ist und nicht das Aussehen.

 

 

Vielen Dank an @ND_ für den Tipp, ich bin zufrieden. Wer mag, kann mich gerne unter der ID, die im Screenshot zu sehen ist, anschreiben.

 

Hookt
Hookt
Entwickler: airG
Preis: Kostenlos
Hookt
Hookt
Entwickler: airG Inc
Preis: Kostenlos

Hookt gibt es für Android, iPhone, Blackberry und auch als Web-Applikation.

 

Was für Messenger außer Whatsapp nutzt ihr?

[iOS] Wo schlumpft Baby von Zuuka – es darf weiter gesucht werden

Ich habe ja vor kurzem hier die iOS-App „Wo schlumpft Schlaubi“ vorgestellt. Der Publisher Zuuka hat nun eine weitere App mit dem gleichen Prinzip herausgebracht, „Wo schlumpft Baby„.

Startbildschirm „Wo schlumpft Baby“

Der Aufbau ist der gleiche, wenn man ein Bild auswählt, bekommt man zuerst die Einleitung angezeigt und vorgelesen, welches der Hintergrund dieses Suchbildes ist.

Startbildschirm Suchbild

Unten der Schlauch ist das Menü, wo man die jeweiligen Suchbilder zurück oder weiter kann (Finger links und Finger rechts), der Schlumpf mit den ausgebreiteten Armen führt ins Hauptmenü, der mit der Trompete stellt die Musik an und aus, Schlaubi ist der Schummelmodus, da bekommt man angezeigt, wo das gesuchte Objekt oder der gesuchte Schlumpf ist und der Schlumpf zwischen Schlaubi und dem Finger rechts führt in eine Menü, wo man das Bild oder auch alle Bilder neu starten kann.

Das Spiel ist wie der Vorgänger aufgebaut, wer den Vorgänger sich schon gekauft hatte, kann hier gerne wieder zulangen, die 2,39 Euro für die App sind nicht zu viel, da das Kind was lernt und eine ganze Weile beschäftigt ist. Selbst ein Erwachsener hat hier gut zu tun, da eben nicht alles sofort zu sehen ist und eindeutig ist.

Die Schlümpfe - Wo schlumpft Baby?
Die Schlümpfe - Wo schlumpft Baby?
Entwickler:
Preis: 4,49 €

Wem „Wo schlumpft Schlaubi“ gefallen hat wird den Kauf von „Wo schlumpft Baby“ nicht bereuen. Ich habe die App zum testen und berichten von Zuuka kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen, danke nochmal dafür.

Hat jemand meiner Leser die Vorgänger-App und mag seine Meinung hier oder im Test-Beitrag mir mitteilen?

Hat jemand meiner Leser sich bereits diese App geholt? Falls ja, wie zufrieden seid ihr? Dementsprechende Kommentare werden hier gerne aufgenommen.

Aktuell gibt es die App „Wo schlumpft Schlaubi“ anstatt für 2,39 Euro für 1,59 Euro, die Vorgänger-App wurde also im Preis reduziert.

Hier noch ein paar Bilder von „Wo schlumpft Baby“:

[iOS] KooZac – einfaches Spiel mit Steinchen

Vor ein paar Tagen hat Square Enix das Spiel KooZac rausgebracht, welches man schwer beschreiben kann, es hat Elemente von Tetris aber auch von Sudoku.

Es fallen Blöcke von oben runter bzw. man kann das fallen beschleunigen, auf den Blöcken selber sind Zahlen. Diese Zahlen sind wichtig, da man nur einen Block wegbekommt, wenn die Zahl des Blockes, der gerade runterfällt mit dem Block (oder denen dadrunter) die Summe ergibt, die auf dem Block oben links gezeigt wird.

Ich nehme einfach mal den Screenshot links als Beispiel:

Oben links wird die 7 angezeigt, heißt, mit der 2, die gerade runterfällt, muss ich weitere 5 zusammen erreichen, um die Blöcke weg zu bekommen, das kann ich am einfachsten ganz rechts, wo die 4 und die 1 übereinander liegen.

 

Ziel ist es, alle silbernen Blöcke vom Bildschirm zu bekommen, die Farbe der anderen Blöcke spielt keine Rolle ich muss also nicht blau auf blau oder so packen.

Es gibt verschiedene Spielmodi, entweder Denkspiel, wo es jeweils einzelne Level gibt, die man abschliessen muss, oder Endlos, wo man endlos spielt oder aber man spielt über Facebook gegen seine Freunde, das habe ich aber noch nicht ausgetestet.

Für das meistern der einzelnen Levels bekommt man Münzen, mit denen man sich Boosts kaufen kann (langsamer, Punkte-Multiplikator, Tipp, alle anpassen und nebeneinander). Jeder Boost kostet 300 Münzen, ich habe nach ein paar Levels 743 Münzen, man kann also relativ schnell sich was zusammensparen, um einen Boost zu kaufen.

Spielt ihr solche Spiele? Wenn ja, habt ihr Tipps?

 

KooZac™
KooZac™
Entwickler: Viker
Preis: Kostenlos+

Sommerschlussverkauf bei Google Play – Apps für 0,69 Euro

Wer Android nutzt und gerne nach Schnäppchen Ausschau hält, sollte sich den „Sommerschlussverkauf“ in Google Play mal ansehen.

Man erreicht die offizielle Landingpage unter dieser URL, wenn man aber mit den Stichwörtern „end of summer sale“ in Google Play sucht, findet man wesentlich mehr preisgünstige Apps. Achtung, es tauchen bei der Stichwortsuche auch einige nicht reduzierte Apps auf, also immer genau auf den Preis schauen.

Um mal einige Apps zu nennen:

  • SwiftKeyX 3
  • Beautiful Widgets
  • Business Calendar
  • Star Chart
  • Spirits
  • N.O.V.A. 3
  • Modern Combat 3

Und einige mehr, erst recht bei der Stichwortsuche.

Viel Spaß dabei 🙂

 

Quelle Heise

Top