[Android] SwiftKeyX 3.0 aktuell für 0,69 Euro in Google Play

Das hier und hier vorgestellte SwiftKeyX für Android in der Version 3.0 ist aktuell für 0,69 Euro zu haben. Wer es noch nicht hat, kann bedenkenlos zuschlagen, die Tastatur ist einfach klasse, ich selber nutze sie seit letztem Sommer und bin sehr zufrieden damit.

Wer SwiftkeyX noch nicht kennt, die App kann, wenn man möchte, den Googlemail-Account, den Twitter-Account, Facebook und die auf dem Gerät gespeicherten SMS scannen, damit die Vorschläge dementsprechend passend ausfallen. Der Normalpreis liegt bei dem vierfachen, von daher macht man aktuell definitiv nichts falsch.

SwiftKey Tastatur
SwiftKey Tastatur
Entwickler: SwiftKey
Preis: Kostenlos

Quelle Twitter SwiftkeyX

Der Amazon App Shop ist in Deutschland gestartet

Der Amazon App-Store für Android, den ich letztes Jahr hier mal verbloggt hatte, ist nun zur IFA auch in Deutschland, England, Frankreich, Italien und Spanien gestartet.

Die App von letztem Jahr, die ich auf meinem Android hatte, klappt nicht, ich musste auf die deutsche Version updaten, welches aber keine Probleme darstellte. Einfach den QR-Code von der Seite einscannen und es wird die APK runtergeladen. Dass man in diesem Falle, da man ja nicht über Google Play installiert, die Installation von fremden Quellen zugelassen haben muss, versteht sich von selbst.

Hier in Deutschland heißt das ganze dann App-Shop.

Die Apps bezahlt man über sein Amazon-Konto, welches man beim Start der App hinterlegt, allerdings muss im Konto eine Kreditkarte hinterlegt sein. Wer keine hat, kann sich ja eine virtuelle zulegen, wie das klappt, hat der @rowi hier beschrieben.

Was nicht zu verachten ist, ist die Tatsache, dass jeden Tag eine sonst kostenpflichtige App kostenfrei ist!!!

Es lohnt sich also, mindestens einmal am Tag in den Amazon App-Shop zu schauen.

Die Apps, die ich, als der App-Store letztes Jahr paar Tage funktionierte, runtergeladen hatte, sind übernommen worden, ich kann die auch aktualisieren.

/Update um 15:15: Laut Mathias aus den Kommentaren ist keine Kreditkarte nötig. Da ich bei amazon.de und amazon.com eine KK hinterlegt habe, fiel mir das nicht auf.

 

Quelle Mobiflip

Tweetbot for Mac vorerst nicht mehr öffentliche Alphaphase wegen neuer API-Richtlinien bei Twitter

Tweetbot für Mac, welche momentan im Alpha-Stadium ist, kann man nicht mehr runterladen und neu installieren, da Twitter ja vor kurzem die API-Richtlinien geändert hat, so dass jede App nur noch begrenzte „Tokens“ hat, ein Token ist eine mt einem Twitteraccount verbundene App.

Die Entwickler von Tweetbot for Mac erläutern das hier ausführlich, auch wie sich die Anzahl der Tokens je App berechnet.

Tweetbot for Mac wird wiederkommen, daran besteht kein Zweifel, nur wird es keine öffentliche Alpha- bzw. Betaphase mehr geben.

[iOS] Bildbearbeitung mit Color Strokes

Nach all den Spiele-Apps möchte ich euch mal eine Grafik-App vorstellen:

Color Strokes

Aktuell gibt es die iOS-App für 0,79 Euro im AppStore, der Normalpreis ist eigentlich 1,59 Euro.

Was kann die App?

Man kann mit der App ein Foto bearbeiten und verfremden, man kann schwarz-weiss-Bilder nachträglich colorieren und mit Filtern das Bild verfremden. Man kann sehr viel damit machen, das hier auszuzählen wäre eine Menge, ich empfehle, mal in den AppStore reinzuschauen, dort sind die Funktionen alle aufgelistet.

Ich habe mal als Beispiel ein Bild, welches ich vor kurzem gemacht habe, in s/w umgewandelt und manuell coloriert, wobei ich das Bild zoomen musste, um das einigermassen mit den Rändern hinzubekommen.

Ich fange gerade mit der App an, habe noch nicht alle Funktionen eingesetzt, werde weiter rumexperimentieren und die Bilder dann bei Flickr hochladen.

Der Dominik vom Mobilelifeblog hat zur Mac-App einen Screencast erstellt, wo er zeigt, wie einfach man die Bilder bearbeiten kann. Die Funktionen der beiden Apps sind identisch.

Ich werde mich also weiter mit der App beschäftigen, dass die Bilder besser werden. Wer Interesse an dieser praktischen App hat, einfach in den AppStore gehen und sich das dort anschauen, mir gefällt die App auf jeden Fall, mal was anderes, als einfach nur mit Filtern zu arbeiten.

ColorStrokes
ColorStrokes
Entwickler: MacPhun LLC
Preis: 2,29 €
ColorStrokes
ColorStrokes
Entwickler: MacPhun LLC
Preis: Kostenlos

 

Was nutzt ihr für Apps für Bildbearbeitung unter iOS oder Android?

 

Lost Cities – ein einfaches Kartenspiel das fesselt

Wie man den Berichten hier entnehmen kann spiele ich ab und an auf meinem Smartphone, sei es nun auf dem HTC Desire Z oder dem iPhone 3GS.

Vorgestern wurde nun ein Spiel released, welches mit 2,99 Euro nicht gerade günstig ist, aber sein Geld wert ist. Ich rede von Lost Cities, einem Kartenspiel, welches ich bis vorgestern nicht kannte, aber mir nachdem ich die AppStore-Beschreibung gelesen hatte, auf gut Glück gekauft habe und den Kauf bisher nicht bereut habe.

Lost Cities ist ein Kartenspiel von Rainer Knizia, der schon viele Spiele entwickelt hat.

Man muss mit seinen Karten auf der Hand bis zu 5 Expeditionen zuende führen, das beginnen einer Expedition kostet Minuspunkte, jede gelegte Karte bringt Pluspunkte, so dass man im Idealfall mit einem dicken Gesamtplus das Spiel beenden kann.

Zu den Karten mit den Zahlen gibt es auch farbige „Risiko-Karten“, deren Ausspielung die Minuspunkte der jeweiligen Expedition verdoppelt, aber auch jede an die Expedition gelegte Punktekarte verdoppelt, eine 10 zählt dann also 20.

Um das Spiel zu beginnen, muss man mit der kleinstmöglichen Karte beginnen, dieses ist idealerweise eine 1, eine Risikokarte kann man aber nur als erstes vor der ersten Zahlenkarte legen, danach nicht mehr.

Wenn man dann eine Karte gelegt hat, muss man entweder von den Karten, die man vorher auf einen Ablagestapel gelegt hat oder vom Kartenstapel eine neue Karte ziehen, so dass man immer am Ende der Runde 10 Karten auf der Hand hat.

Ich bin von dem Spiel begeistert, es hat eine Game-Center-Anbindung und ich kann gegen einen Zufallsgegner spielen. Das Prinzip ist einfach, aber toll, grafisch und soundmäßig prima umgesetzt, ich bereue den Kauf nicht.

Was gut wäre, wäre eine Probe-Version, wo man vielleicht bis zu 5 Runden spielen kann, um das mal zu sehen, denn 2,99 Euro sind, wenn man sich mal die Spiele so ansieht, nicht wenig, viele kosten nur 0,79 Euro oder 1,59 Euro. Wie gesagt, in meinen Augen ist das Spiel seine 2,99 Euro wert, aber sicherlich würden mehr es kaufen, wenn man es mal antesten könnte.

Wer von meinen Lesern es spielt, ihr findet mich im Game-Center als sonnenhexer. 🙂

Lost Cities
Lost Cities
Entwickler: TheCodingMonkeys
Preis: 4,49 €

 

(via LostCitiesApp)

 

[Cloud] Ubuntu One nun mit mehr Speicherplatz über Referrals – bis zu 25 GB möglich

Cloud-Speicher sind ja immer wieder gern gesehen, der bekannteste ist ja Dropbox, aber auch Wuala oder Skydrive sind gut verbreitet.

Nun bin ich beim Caschy über Ubuntu One gestolpert, ein Clouddienst, wo man mit 5 GB startet und pro geworbenen Mitglied 500 MB an Speicher bekommen kann, bis zur Obergrenze von 40 Referrals, das entspricht einem gesamten Speicherplatz von 25 GB.

Das Dashboard ist sehr aufgeräumt, es gibt Apps für Windows, Ubuntu, Android und iOS.

Der Speicher ist kostenfrei, man kann zwar auch kostenpflichtigen Speicher kaufen, aber der Basisspeicher plus der Bonus für geworbene ist kostenfrei.

Falls sich jemand dort anmelden möchte, würde ich mich freuen, wenn die Person es über meinen Reflink machen würde, danke.

 

Was für Cloudspeicher nutzt ihr?

Quelle: Caschy

 

Plants vs Zombies 2 angekündigt für 2013

Das allseits beliebte Plants vs. Zombies erhält im kommenden Jahr einen Nachfolger. PopCap Games hat sogar schon erwähnt, dass es zum Frühlingsende 2013 soweit sein soll.

Plants vs Zombies 2 wird neue Szenarien und neue Features enthalten. Es wurde noch keine Plattform angekündigt, aber ich sehe es so, dass es auf den Plattformen, wo es den ersten Teil gab, sicherlich auch den zweiten Teil geben wird, vielleicht nicht alle gleich zum Start, aber nach und nach sicherlich. Ich selber habe es bisher unter Chrome und Android gespielt, werde es mir sicherlich auch dann wieder holen.

Das Spiel ist sein Geld wert.

Plants vs. Zombies®
Plants vs. Zombies®
Entwickler: ELECTRONIC ARTS
Preis: 1,09 €+

Pflanzen gegen Zombies
Pflanzen gegen Zombies
Entwickler: PopCap
Preis: 1,09 €+

Pflanzen gegen Zombies HD
Pflanzen gegen Zombies HD
Entwickler: PopCap
Preis: 1,09 €+

Quelle: Toucharcade via Lester Chan , Bild von Deviantart, User HeidernBlinky

[Android] Backup in die Cloud ohne Root – Clickfree Backup

Ich habe lange nach einer Möglichkeit gesucht, von meinem Android-Smartphone ein Backup zu machen, allerdings musste bisher dafür das Gerät gerootet sein, damit man ein Backup machen konnte.

Nun bin ich bei t3n über die App Clickfree Mobile Backup gestolpert, mit der man ohne dass das Gerät gerootet sein muss, ein Backup anfertigen kann.

Ich habe mir gestern die App dann installiert und es gleich getestet, als „Speicherplatz“ die allseits beliebte Dropbox genommen und das Backup gestartet.

Ich habe das ganze gestern abend gestartet und über Nacht laufen lassen, hatte das HTC auch am Netz, nicht dass der Akku auf einmal während des Backups schlapp macht, heute morgen war das Backup abgeschlossen und ich hatte den rechten Screenshot als Übersicht. Ich habe in diesem Moment nur das Gerät gebackupped, habe die SD-Karte aussen vor gelassen. Ich hatte alles angeklickt, einzig SMS kann man hiermit nicht sichern, aber dafür gibt es separate Apps, eine davon sichert die in Google Mail als Filter, welche ich die Tage nochmal vorstellen werde.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

Nutzt ihr ein Backup-Programm, wenn ja, welches?

Quelle: t3n

[iOS] Monster Paradise- ein Trading-Card-Spiel

Jeder Spieler, der irgendwann mal mit einem Gameboy gespielt hat, ist irgendwann mal mit den Pokemon in Berührung gekommen, sei es gezielt oder zufällig, sei es, dass man sie mag oder nicht mag.

Es gibt ja von den Pokemon nicht nur die Videospiele sondern auch ein Kartenspiel. Warum ich das alles erwähne?

Weil meine heutige App-Vorstellung sich anlehnt an Pokemon: Monster Paradise

In diesem Spiel, welches in der Installation kostenfrei ist, läuft man durch Gegenden, wo man jeweils ein Tablett erhält, welches man mit den 6 Stücken, in das es zerbrochen wurde, durch finden und erkämpfen, wieder zusammensetzen soll, damit man ein besonderes Monster erschafft.

Klingt verwirrend, ist es aber nicht. Ich lass einfach mal ein paar Bilder sprechen:

Unter den Bildern habe ich kurz geschrieben, was man jeweils sehen kann, ich denke, damit wird einiges klar, was ich im vorherigen Absatz gemeint habe. Das Spiel selber ist kostenlos, man kann per In-App-Käufen sich Kristalle kaufen, mit denen man sich Tränke, Gold, oder auch Punkte, um Monster zu beschwören, kaufen kann. Das Spiel selber ist aber ohne In-App-Käufe spielbar, man braucht nur länger, man ist nicht auf die Kristalle angewiesen.

Beim ersten Aufruf fragt die App einen Invite-Code ab, wer da den folgenden Code eingibt, bekommt ein Monster extra, was für eines, weiß ich aber nicht:

J6Jeapj

Falls jemand den eingibt, würde ich mich freuen, wenn er/sie mich kurz informieren würde, danke.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

 

Spielt ihr Trading-Card-Games auf euren Smartphones?

 

Top