[Gadget] iCade 8-Bitty – Retro Wireless Game Controller für iPhone/iPad/Android

Konsolenspieler, die schon etwas länger dabei sind, kennen noch die alten Controller-Pads der 8-Bit-Konsolen wie Sega Master System oder auch des Nintendo Entertainment Systems.

Auf Basis dieser Controller-Pads hat ThinkGeek nun einen Controller für iPhone, iPad und Android rausgebracht, der über Bluetooth mit dem Gerät verbunden wird, so dass man die Spiele, die dieses iCade 8-Bitty unterstützen, per Controller spielen kann und nicht auf dem jeweiligen Bildschirm rumwischen oder rumdrücken muss.

Beziehen kann man dieses Gadget über ThinkGeek, Kostenpunkt 29,99 USD plus Porto/Verpackung/Zoll.

Für den Gamer, der gerne mit Controller-Pads spielt ein must-have, ich werde mir das wohl selber zu Weihnachten schenken. 🙂

 


Was haltet ihr davon? Holt ihr euch dieses Gadget? 

 

[iOS] Wo schlumpft Baby von Zuuka – es darf weiter gesucht werden

Ich habe ja vor kurzem hier die iOS-App „Wo schlumpft Schlaubi“ vorgestellt. Der Publisher Zuuka hat nun eine weitere App mit dem gleichen Prinzip herausgebracht, „Wo schlumpft Baby„.

Startbildschirm „Wo schlumpft Baby“

Der Aufbau ist der gleiche, wenn man ein Bild auswählt, bekommt man zuerst die Einleitung angezeigt und vorgelesen, welches der Hintergrund dieses Suchbildes ist.

Startbildschirm Suchbild

Unten der Schlauch ist das Menü, wo man die jeweiligen Suchbilder zurück oder weiter kann (Finger links und Finger rechts), der Schlumpf mit den ausgebreiteten Armen führt ins Hauptmenü, der mit der Trompete stellt die Musik an und aus, Schlaubi ist der Schummelmodus, da bekommt man angezeigt, wo das gesuchte Objekt oder der gesuchte Schlumpf ist und der Schlumpf zwischen Schlaubi und dem Finger rechts führt in eine Menü, wo man das Bild oder auch alle Bilder neu starten kann.

Das Spiel ist wie der Vorgänger aufgebaut, wer den Vorgänger sich schon gekauft hatte, kann hier gerne wieder zulangen, die 2,39 Euro für die App sind nicht zu viel, da das Kind was lernt und eine ganze Weile beschäftigt ist. Selbst ein Erwachsener hat hier gut zu tun, da eben nicht alles sofort zu sehen ist und eindeutig ist.

Die Schlümpfe - Wo schlumpft Baby?
Die Schlümpfe - Wo schlumpft Baby?
Entwickler:
Preis: 4,49 €

Wem „Wo schlumpft Schlaubi“ gefallen hat wird den Kauf von „Wo schlumpft Baby“ nicht bereuen. Ich habe die App zum testen und berichten von Zuuka kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen, danke nochmal dafür.

Hat jemand meiner Leser die Vorgänger-App und mag seine Meinung hier oder im Test-Beitrag mir mitteilen?

Hat jemand meiner Leser sich bereits diese App geholt? Falls ja, wie zufrieden seid ihr? Dementsprechende Kommentare werden hier gerne aufgenommen.

Aktuell gibt es die App „Wo schlumpft Schlaubi“ anstatt für 2,39 Euro für 1,59 Euro, die Vorgänger-App wurde also im Preis reduziert.

Hier noch ein paar Bilder von „Wo schlumpft Baby“:

[iOS] KooZac – einfaches Spiel mit Steinchen

Vor ein paar Tagen hat Square Enix das Spiel KooZac rausgebracht, welches man schwer beschreiben kann, es hat Elemente von Tetris aber auch von Sudoku.

Es fallen Blöcke von oben runter bzw. man kann das fallen beschleunigen, auf den Blöcken selber sind Zahlen. Diese Zahlen sind wichtig, da man nur einen Block wegbekommt, wenn die Zahl des Blockes, der gerade runterfällt mit dem Block (oder denen dadrunter) die Summe ergibt, die auf dem Block oben links gezeigt wird.

Ich nehme einfach mal den Screenshot links als Beispiel:

Oben links wird die 7 angezeigt, heißt, mit der 2, die gerade runterfällt, muss ich weitere 5 zusammen erreichen, um die Blöcke weg zu bekommen, das kann ich am einfachsten ganz rechts, wo die 4 und die 1 übereinander liegen.

 

Ziel ist es, alle silbernen Blöcke vom Bildschirm zu bekommen, die Farbe der anderen Blöcke spielt keine Rolle ich muss also nicht blau auf blau oder so packen.

Es gibt verschiedene Spielmodi, entweder Denkspiel, wo es jeweils einzelne Level gibt, die man abschliessen muss, oder Endlos, wo man endlos spielt oder aber man spielt über Facebook gegen seine Freunde, das habe ich aber noch nicht ausgetestet.

Für das meistern der einzelnen Levels bekommt man Münzen, mit denen man sich Boosts kaufen kann (langsamer, Punkte-Multiplikator, Tipp, alle anpassen und nebeneinander). Jeder Boost kostet 300 Münzen, ich habe nach ein paar Levels 743 Münzen, man kann also relativ schnell sich was zusammensparen, um einen Boost zu kaufen.

Spielt ihr solche Spiele? Wenn ja, habt ihr Tipps?

 

KooZac™
KooZac™
Entwickler: Viker
Preis: Kostenlos+

Tweetbot for Mac vorerst nicht mehr öffentliche Alphaphase wegen neuer API-Richtlinien bei Twitter

Tweetbot für Mac, welche momentan im Alpha-Stadium ist, kann man nicht mehr runterladen und neu installieren, da Twitter ja vor kurzem die API-Richtlinien geändert hat, so dass jede App nur noch begrenzte „Tokens“ hat, ein Token ist eine mt einem Twitteraccount verbundene App.

Die Entwickler von Tweetbot for Mac erläutern das hier ausführlich, auch wie sich die Anzahl der Tokens je App berechnet.

Tweetbot for Mac wird wiederkommen, daran besteht kein Zweifel, nur wird es keine öffentliche Alpha- bzw. Betaphase mehr geben.

[iOS] Bildbearbeitung mit Color Strokes

Nach all den Spiele-Apps möchte ich euch mal eine Grafik-App vorstellen:

Color Strokes

Aktuell gibt es die iOS-App für 0,79 Euro im AppStore, der Normalpreis ist eigentlich 1,59 Euro.

Was kann die App?

Man kann mit der App ein Foto bearbeiten und verfremden, man kann schwarz-weiss-Bilder nachträglich colorieren und mit Filtern das Bild verfremden. Man kann sehr viel damit machen, das hier auszuzählen wäre eine Menge, ich empfehle, mal in den AppStore reinzuschauen, dort sind die Funktionen alle aufgelistet.

Ich habe mal als Beispiel ein Bild, welches ich vor kurzem gemacht habe, in s/w umgewandelt und manuell coloriert, wobei ich das Bild zoomen musste, um das einigermassen mit den Rändern hinzubekommen.

Ich fange gerade mit der App an, habe noch nicht alle Funktionen eingesetzt, werde weiter rumexperimentieren und die Bilder dann bei Flickr hochladen.

Der Dominik vom Mobilelifeblog hat zur Mac-App einen Screencast erstellt, wo er zeigt, wie einfach man die Bilder bearbeiten kann. Die Funktionen der beiden Apps sind identisch.

Ich werde mich also weiter mit der App beschäftigen, dass die Bilder besser werden. Wer Interesse an dieser praktischen App hat, einfach in den AppStore gehen und sich das dort anschauen, mir gefällt die App auf jeden Fall, mal was anderes, als einfach nur mit Filtern zu arbeiten.

ColorStrokes
ColorStrokes
Entwickler: MacPhun LLC
Preis: 2,29 €
ColorStrokes
ColorStrokes
Entwickler: MacPhun LLC
Preis: Kostenlos

 

Was nutzt ihr für Apps für Bildbearbeitung unter iOS oder Android?

 

Lost Cities – ein einfaches Kartenspiel das fesselt

Wie man den Berichten hier entnehmen kann spiele ich ab und an auf meinem Smartphone, sei es nun auf dem HTC Desire Z oder dem iPhone 3GS.

Vorgestern wurde nun ein Spiel released, welches mit 2,99 Euro nicht gerade günstig ist, aber sein Geld wert ist. Ich rede von Lost Cities, einem Kartenspiel, welches ich bis vorgestern nicht kannte, aber mir nachdem ich die AppStore-Beschreibung gelesen hatte, auf gut Glück gekauft habe und den Kauf bisher nicht bereut habe.

Lost Cities ist ein Kartenspiel von Rainer Knizia, der schon viele Spiele entwickelt hat.

Man muss mit seinen Karten auf der Hand bis zu 5 Expeditionen zuende führen, das beginnen einer Expedition kostet Minuspunkte, jede gelegte Karte bringt Pluspunkte, so dass man im Idealfall mit einem dicken Gesamtplus das Spiel beenden kann.

Zu den Karten mit den Zahlen gibt es auch farbige „Risiko-Karten“, deren Ausspielung die Minuspunkte der jeweiligen Expedition verdoppelt, aber auch jede an die Expedition gelegte Punktekarte verdoppelt, eine 10 zählt dann also 20.

Um das Spiel zu beginnen, muss man mit der kleinstmöglichen Karte beginnen, dieses ist idealerweise eine 1, eine Risikokarte kann man aber nur als erstes vor der ersten Zahlenkarte legen, danach nicht mehr.

Wenn man dann eine Karte gelegt hat, muss man entweder von den Karten, die man vorher auf einen Ablagestapel gelegt hat oder vom Kartenstapel eine neue Karte ziehen, so dass man immer am Ende der Runde 10 Karten auf der Hand hat.

Ich bin von dem Spiel begeistert, es hat eine Game-Center-Anbindung und ich kann gegen einen Zufallsgegner spielen. Das Prinzip ist einfach, aber toll, grafisch und soundmäßig prima umgesetzt, ich bereue den Kauf nicht.

Was gut wäre, wäre eine Probe-Version, wo man vielleicht bis zu 5 Runden spielen kann, um das mal zu sehen, denn 2,99 Euro sind, wenn man sich mal die Spiele so ansieht, nicht wenig, viele kosten nur 0,79 Euro oder 1,59 Euro. Wie gesagt, in meinen Augen ist das Spiel seine 2,99 Euro wert, aber sicherlich würden mehr es kaufen, wenn man es mal antesten könnte.

Wer von meinen Lesern es spielt, ihr findet mich im Game-Center als sonnenhexer. 🙂

Lost Cities
Lost Cities
Entwickler: TheCodingMonkeys
Preis: 4,49 €

 

(via LostCitiesApp)

 

Humble Bundle III für Android wurde erweitert

Das vorgestern von mir vorgestellte Humble Bundle ist nochmal erweitert worden, aus den 4 bzw. 5 Spielen sind nun 4 bzw. 9 Spiele geworden, wer einen Cent mehr als den Durchschnitt zahlt, der aktuell bei 6,53 USD liegt, bekommt zusätzlich noch 4 weitere Spiele, die beim ersten Bundle dabei waren, freigeschaltet.

Vorgestern waren es noch die folgenden Spiele:

Seit vorgestern abend sind es die folgenden Spiele:

Die Spiele mit einem Schloss bekommt man, wenn man eben diesen einen besagten Cent mehr als der Durchschnitt bezahlt.

Wer bisher überlegt hatte, sich das Bundle zu holen, sollte jetzt, sofern er/sie sich das erste, wo die 4 neuen Spiele waren, nicht geholt hat, jetzt zuschlagen, da es jetzt Hammer ist.

Humble Bundle III für Android erschienen

Aktuell gibt es wieder ein Humble Bundle, diesmal das dritte, wo auch Android-Titel bei sind.

Diesmal sind dabei:

  • Fieldrunners
  • BIT.TRIP BEAT
  • SpaceChem
  • Uplink

Wer mehr als den Durchschnitt, der aktuell bei 6,13 USD liegt, zahlt, schaltet zusätzlich folgendes Spiel frei:

  • Spirit

Zu allen Spielen gibt es den Soundtrack in MP3 oder auch FLAC zum Download, wer die Spiele kauft und mindestens 1 USD bezahlt bekommt auch wieder, wie beim Humble Bundle V, Steam-Keys, um die Spiele über Steam zu spielen und zu verwalten.

Die beiden Spiele SpaceChem und Uplink, die im Screenshot oben ein * haben, funktionieren unter Android nur auf einem Tablet mit mindestens 7 Zoll Bildschirmdiagonale.

Hier noch ein Video zu dem Bundle:

 

[Cloud] Ubuntu One nun mit mehr Speicherplatz über Referrals – bis zu 25 GB möglich

Cloud-Speicher sind ja immer wieder gern gesehen, der bekannteste ist ja Dropbox, aber auch Wuala oder Skydrive sind gut verbreitet.

Nun bin ich beim Caschy über Ubuntu One gestolpert, ein Clouddienst, wo man mit 5 GB startet und pro geworbenen Mitglied 500 MB an Speicher bekommen kann, bis zur Obergrenze von 40 Referrals, das entspricht einem gesamten Speicherplatz von 25 GB.

Das Dashboard ist sehr aufgeräumt, es gibt Apps für Windows, Ubuntu, Android und iOS.

Der Speicher ist kostenfrei, man kann zwar auch kostenpflichtigen Speicher kaufen, aber der Basisspeicher plus der Bonus für geworbene ist kostenfrei.

Falls sich jemand dort anmelden möchte, würde ich mich freuen, wenn die Person es über meinen Reflink machen würde, danke.

 

Was für Cloudspeicher nutzt ihr?

Quelle: Caschy

 

Top