Dropbox

Wer von Dateien ein Backup machen möchte, dieses aber theoretisch an jedem PC zugänglich, greift am besten auf einen Dienst zu, der die Daten in einer Cloud speichert und per Client oder auch Web-Interface von jedem PC und inzwischen sogar Mobiltelefon zugänglich macht.

Einer dieser Dienste ist Dropbox.

Bei Dropbox kann man einerseits einen Client für Windows, Mac, Linux oder sogar iPhone installieren oder aber über die Weboberfläche das ganze administrieren.

Ich habe den Client für Windows installiert, es wird ein Ordner im System angelegt, alles was man da reinkopiert, wird mit dem Server von Dropbox synchronisiert.

Die Weboberfläche von Dropbox ist übersichtlich, anbei ein Bild:

Dropbox selber bietet wenn man sich so anmeldet 2 Gigabyte Onlinespeicher, wenn man sich über einen Reflink anmeldet, bekommt man jeweils, der Werber und der geworbene, 250 MB Speicher obendrauf, allerdings ist dieser „Bonusspeicher“ bei 3 GB gedeckelt, so dass bei gesamt 5 GB Schluss ist, sofern man den Dienst kostenfrei nutzen möchte.

Man kann gegen Gebühr seinen Speicher erhöhen, wobei ich als Privatanwender mit den 2 GB plus maximal 3 GB für Freundschaftswerbung sehr gut klar komme.

Man kann Dropbox wenn man bloggt aber auch nutzen, um dort Bilder auszulagern, mit welchem Plugin das geht, hat Piet hier beschrieben.

Wer Interesse an Dropbox hat und sich dort anmelden möchte, tut sich (und mir) einen Gefallen, wenn er/sie es über den folgenden Link macht:

Dropbox Anmeldung

Seite 5 von 512345