Updates von verschiedenen hier vorgestellten Programmen

Ich liste hier mal ein paar Updates auf:

Pickpic Version 3.0 (vorher 2.3.8)

Wise Registry Cleaner 5.94 (vorher 5.91)

WSUS Offline Updater 6.8.2 (vorher 6.7)

Piriform Speccy 1.09.231 (vorher 1.07.205)

Process Hacker 2 2.14 (vorher PH1 2.6)

FreeFileSync 3.14 (vorher 3.12)

Partition Wizard Home 5.2 (vorher 5.0)

Audacity 1.3.12 (vorher 1.3.9)

Piriform CCleaner 3.05.1408 (vorher eine ältere)

Hat sich irgendwie angesammelt, aber so hat man alles in einer Übersicht und nicht zig einzelne Beiträge.

emails archivieren mit Mailstore Home

Ich bin beim Caschy auf das Programm Mailstore Home gestossen, womit man Mails aus verschiedenen Quellen archivieren und später durchsuchen kann.

Ich selber habe vor 1,5 Jahren von Outlook zu Thunderbird gewechselt, aber damals nicht die Mails importiert. Ergo schlummerten die Mails in Outlook, ich konnte aber nichts mehr damit anfangen.

Nun habe ich gestern abend das Programm runtergeladen, installiert und gleich die Archivierung von Outlook gestartet, dieses habe ich gegen 21 Uhr gemacht, bin kurz nach Mitternacht ins Bett und das Programm war immer noch am archivieren, also habe ich den Rechner über Nacht angelassen.

Als ich heute morgen aufgestanden war, bot sich mir ein Bild, welches die Dauer erklärt: 🙂

Archivierung beendet

Ich hatte leider heute morgen keinen Screenshot gemacht, daher habe ich nochmal die Archivierung gestartet und obiges Bild bekommen, nur zur Erklärung, warum „im Archiv vorhanden“ da steht. 🙂 Die Angaben waren aber identisch.

Hammer, dass der über 22000 Emails aus Outlook archiviert hat, dabei habe ich noch nicht Thunderbird und Googlemail archiviert, welches ich auch damit archivieren kann.

Unterstützt werden folgende Programme/Formate:

Outlook/Outlook Express/Outlook Exchange

AVM KEN

Mozilla Thunderbird/Seamonkey

Windows Live

Google Mail

IMAP/POP3

Mailstore Home fasst alle archivierten Emails in einer Datei zusammen, so dass man diese Datei nach Begriffen durchsuchen kann und die gewünschten Emails erhält, wo die Begriffe verwendet wurden.

Werde die Tage noch Thunderbird und Google Mail archivieren, mal sehen, wie groß das Archiv dann wird, aktuell ist es etwas über 2 GB groß. 🙂

Ich habe eben mal eine Testsuche gemacht, das Archiv wird fix durchsucht, obwohl es so groß ist.

Wer also seine Emails zentral archivieren möchte, kann dieses mit der Freeware Mailstore Home sehr gut bewerkstelligen.

CrystalDiskInfo – S.M.A.R.T.-Werte auslesen

Jede neuere Festplatte legt während des Betriebes sogenannte S.M.A.R.T.-Werte an, welche aussagen, ob Fehler aufgetreten sind und dadurch, ob die Festplatte bald darauf hinüber ist und man ggf. gegensteuern kann, indem man ein Backup macht und die Festplatte austauscht.

Eines der Programme, um diese Daten auszulesen, ist CrystalDiskInfo, welches Freeware ist.

CrystalDiskInfo Ausgabe der Werte mit Anzeige der Festplattentemperatur und des Gesamtzustandes „gut“

Ganz oben zeigt das Programm die Plattenbezeichnung an, dadrunter die Firmware, den Anschluss, die Seriennummer (ausgeblendet), die Startvorgänge und die Betriebsstunden.

Links kurz und knapp der Status „gut“ und die Festplattentemperatur, beides im „grünen Bereich“.

Eine Erklärung zu den einzelnen Werten findet man bei Wikipedia, wobei der Status „gut“ eigentlich ausreicht, um beruhigt zu sein.

NetDrive – FTP als Laufwerke im Explorer

Bei meinen Streifzügen durchs Netz bin ich auf die Software Netdrive gestossen, welche FTP-Konten als Laufwerke im Windows-Explorer einbindet, so dass man auf dem FTP wie auf einem lokalen Laufwerk wie einer Festplatte sich bewegen kann und kein FTP-Programm benötigt.

Nach dem Start von Netdrive legt man erstmal den gewünschten FTP-Platz als Konto an und weist dem einen Laufwerksbuchstaben zu.

Wenn man dann den FTP eingebunden haben möchte, klickt man auf „connect“ und hat hiernach den FTP unter dem zugewiesenen Laufwerksbuchstaben im Explorer und kann wie auf einem lokalem Laufwerk sich bewegen, Dateien verschieben, raufkopieren, löschen, kurz, alles, was man so auch auf einem lokalem Laufwerk kann.

Startbildschirm NetDrive

FTP im Explorer

Ich werde das mal austesten und ggf. meinen FTP-Client in den Ruhestand schicken. 😉

Laut Beschreibung kann man auch Onlinelaufwerke nach WebDAV einbinden, das habe ich noch nicht getestet, werde das aber nachholen und hier aktualisieren.

Einen schönen Sonntag wünsche ich

Update:

Habe soeben mein Strato HiDrive, welches ich seit der Aktion in der Computerbild habe, per WebDAV eingebunden:

FTP und HiDrive im Explorer

Paßt wunderbar, ich bin begeistert.

[Update] Wise Registry Cleaner Version 5.91

Den Wise Registry Cleaner, welchen ich hier schon mal vorgestellt habe, gibt es inzwischen in der Version 5.91.

Was sich bezüglich meiner Bedienungsbeschreibung geändert hat, ist, dass die Buttons eine Stelle nach rechts gerutscht sind, nun ist das defragmentieren nicht mehr an der 4. sondern an der 5. Stelle. Dieses nur erwähnt, falls jemand nach der Beschreibung was machen will. 🙂

Wobei die Software in deutsch ist, dürfte keine Probleme bereiten.

Achtung: es gibt 2 Versionen, welche beide im Download kostenfrei sind, einmal der Wise Registry Cleaner free und der Wise Registry Cleaner Pro. Der Pro kostet nach einer gewissen Nutzungsdauer Geld.

PicPick – Screenshots zum 4

Ich habe sehr produktive Kommentatoren. Nach meinem letzten Beitrag, wo ich FastStone Capture vorgestellt habe, hat Philipp kommentiert, dass er mit Picpick sehr zufrieden ist.

Neugierig wie ich bin, habe ich mir auch das runtergeladen und installiert.

Erster Eindruck: Wow

Zweiter Eindruck: das kann nur den ganzen Bildschirm capturen, nicht bestimmte Bereiche. Zwar hat das Programm einen guten Editor dabei, wo ich nacharbeiten kann, aber mir ist es lieber, ich kann gleich den Bereich festlegen, den ich haben möchte, ohne nachzuarbeiten.

Vorteil: das Programm ist portabel, man kann es auf einen USB-Stick packen und überall nutzen.

Fazit: ich werde alle Programm mal eine Zeit lang parallel nutzen und dann hier ein Resümee ziehen, welches mir persönlich am besten gefällt.

Vielen Dank an Philipp für den Tipp

Screenshots zum dritten – Faststone Capture

Nachdem ich hier Screenpresso vorgestellt habe hat Gilly hier kommentiert, dass er Screenpresso auch mal ausprobiert hat, aber lieber bei FastStone Capture bleibt.

Da ich ein neugieriger Mensch bin, habe ich mir das gleich mal angeschaut. Nach dem Start hat man einerseits im Systray ein Icon, aber auch aufm Desktop eine kleine Leiste, die immer über dem jeweils aktiven Fenster ist, damit man die gewünschte Funktion anklicken kann. Leider läßt sich die Leiste nicht capturen, da, wenn ich „Druck“ drücke, die Leiste verschwindet.

In der Leiste sind Buttons um das aktive Fenster zu capturen, ein Fenster, ein Rechteck, Freihand, den ganzen Bildschirm oder sogar einen scrollenden Bildschirm. Desweiteren kann man den Editor aufrufen und die Einstellungen.

Wenn man dann sich für eine Capture-Funktion entschieden hat, verschwindet die Leiste und man kann das gewünschte auswählen und per Mausklick wird der Editor geöffnet, wo man es speichern kann, aber auch bearbeiten.

Aus den ersten paar Mal nutzen heraus hat FastStone Capture mehr Funktionen, ich werde beide Programme mal parallel laufen lassen um euch demnächst einen kleinen Vergleichstest zu geben.

Die beim Download angebotene Version 5.3 ist die letzte Version, die Freeware ist, die danach sind Shareware.

Danke an Gilly für den Hinweis/Tipp

Screenpresso – Screenshots einfach erstellen

Ich hatte im April hier über ein Programm geschrieben, um Screenshots zu erstellen, allerdings nutze ich es nicht mehr, habe inzwischen eines gefunden, welches ich persönlich besser finde.

Die Rede ist von Screenpresso, ein kleines aber feines Programm, wo man nicht nur den Bereich auswählen kann, indem man mit der Maus den Bereich markiert, sondern wo man auch einzelne Bildbereiche komplett als Screenshot haben kann, indem man einfach das jeweilige Fenster markiert, der Bereich, der als Screenshot gespeichert wird, ist dann rot unterlegt.

Indem man auf die Druck-Taste drückt, startet man Screenpresso, nun kann man das Fenster oder auch den Bereich, den man als Screenshot haben möchte, auswählen und durch Mausklick bestätigen. Hiernach ploppt unten rechts am Bildschirm ein Menü auf, wo der Ausschnitt nochmal in klein zu sehen ist und gespeichert werden kann, wo man einen internen Editor zum bearbeiten auswählen kann, die Grafik sharen (Twitter, email) oder aber auch einfach nur schließen kann, wenn man erst später weitermachen möchte.

Screenpresso läuft unauffällig im Hintergrund, es braucht nicht viel Speicher. Standardformat beim Speichern ist nicht JPG, sondern PNG, welches nach meiner Erfahrung noch platzsparender ist.

O&O SafeErase 4 kostenlos

Momentan verschenkt O&O mal wieder Lizenzen seiner Software SafeErase 4.

Wer seinen Rechner mal aufrüstet und die Festplatte austauscht und ggf. verkauft sollte nicht einfach nur löschen und formatieren sondern dieses mit einem Spezialprogramm machen, welches jeden Sektor mehrfach überschreibt und so unbrauchbar für Wiederherstellungsprogramme macht. Dieses gilt auch, wenn man den Rechner komplett verkauft.

Einige Features des Programms:

Sicheres Löschen von Dateien, Verzeichnissen und Windows-Papierkorb

Sicheres Löschen von einzelnen Partitionen

Sechs Methoden zum sicheren Löschen Ihrer vertraulichen Daten

NEU: Sicheres Löschen temporärer Dateien

NEU: Sicheres Löschen von Browser-Daten

(Quelle)

Nach Registrierung auf der Aktionsseite bekommt man eine email mit dem Lizenzschlüssel (dauert ein paar Minuten).

Lizenzinfos SafeErase

Lizenzinfos SafeErase

Nachdem man das Programm installiert und gestartet hat, darf man die Lizenzinformationen eingeben, den Newsletter kann man nicht überspringen, er fragt nach einer email-Adresse, was aber kein Problem ist, ich habe den bereits abonniert, O&O sendet nicht viele Newsletter raus.

Als Startbildschirm kommt folgendes:

Startbildschirm O&O SafeErase

Startbildschirm O&O SafeErase

Alles sehr übersichtlich aufgebaut, vor allem getrennt nach Programmeinstellungen und Hardware (Festplatte/Rechner).

Wer nun Interesse hat, sich dieses Programm auch kostenfrei zu holen, möge folgende Links beachten:

O&O SafeErase 4 Infos mit regulärem Preis

Aktionsseite O&O SafeErase

Falls einer meiner Leser bemerkt, dass irgendwann die Aktion zuende ist, würde ich mich über eine kurze Info freuen.

Ich danke Marcel von Tipprodeo für den Hinweis

Top