Pageranks überwachen – PaRaMeter

Nachdem der letzte Pagerank-Update ja schon länger her ist (April 2010), spekuliert die Webgemeinde, wann denn der nächste kommt.

Gestern soll sich was getan haben, ich kann bei meinen Seiten keine Veränderung feststellen, schade auch, denn gerade diese Seite hat seit über einem Jahr 0, zumindest 1 wäre ja schön. 🙂

Nun bin ich beim surfen beim Schnurpsel auf einen Beitrag zum Pagerank gestossen, wo er eine Software erwähnt, mit der er Seiten überwacht, das Programm PaRaMeter.

Gerade eben installiert und gestartet:

So sieht es seit langem bei mir aus, selbst wenn gestern ein Update war, es hat sich nichts getan.

Danke an Schnurpsel für den Programmtipp.

TVersity – kostenfreier Medienserver

Ich habe ja neulich bei der Blogparade von notebooksbilliger mitgemacht, wie man hier lesen kann. Dabei habe ich mir die einzelnen Beiträge durchgelesen um zu sehen, wie andere Medien konsumieren und bin dabei bei Soeren auf diesen Beitrag gestossen.

Soeren nutzt die Software TVersity, um Medien vom PC auf den Fernseher zu bekommen. So „angefüttert“ habe ich mir auch gleich TVersity installiert und schreibe nun nach 6 Wochen einen Bericht.

Inzwischen gibt es TVersity in der Version 1.9.3, welche ich gerade geupdated habe und als Anlass genommen habe, diesen Bericht zu schreiben.

Aber von vorne: Während der Installation fragt er u.a. nach dem Youtube-Nick, das wird benötigt, damit auch youtube auf dem Fernseher wiedergegeben werden kann und er möchte in der neusten Version eine Toolbar installieren, welches ich NICHT gemacht habe, da ich den Sinn in dieser Toolbar nicht sehe, wenn ich am Fernseher Medien konsumiere, die aber am PC installiert ist. Wenn dann das Programm das erste Mal aufgerufen wird, erscheint der Startbildschirm:

Startbildschirm

Startbildschirm

Unter Library legt man fest, in welchen Ordnern die zu streamenden Dateien liegen, indem man auf Library und dann auf „Add Item“ klickt, da kann man dann die Ordner aussuchen.

Bibliothek

Bibliothek

Nachdem man die Ordner hinzugefügt hat, muss man einmal auf „refresh items“ klicken, damit er die Bibliothek auch erstellt und kann dann die Medien im Heimnetzwerk abrufen. Ich selber nutze meine PlayStation3, die Streams empfangen kann,  um die Medien auf den Fernseher zu bekommen, klappt wunderbar.

Wenn man in den Ordnern neue Dateien hinzugefügt hat, einfach nochmal refreshen, dann kann man auch die neuen Dateien abrufen, zumindest muss ich das in meiner Kombination mit der PlayStation3 machen, da sonst die neuen Dateien nicht gefunden werden.

CD-Burner XP – neue Version

Das Brennprogramm CD-Burner XP, welches ich hier schon einmal vorgestellt habe, ist in einer neuen Version erschienen.

Nicht nur, dass man CDs, DVDs, Blu-Rays und HD-DVD brennen kann, nein, man kann auch ein ISO auf mehrere Images splitten.

Nicht jedem reichen die Windows-internen Brennfunktionen und nicht jeder braucht eine Brenn-Suite, die nach einem römischen Kaiser benannt ist.

Der Registry-Booster, der während der Installation angeboten wird, wird nicht für die Funktion benötigt, muss also nicht installiert werden.

Wer ein kleines aber feines Brennprogramm sucht, ist hier fündig geworden, der Installer ist 4,5 MB groß und mehrsprachig. Man darf sich nicht von der Bezeichnung XP ablenken lassen, das Programm läuft mit Windows 2000 bis zu Windows 7

Startbildschirm

Startbildschirm

Brennübersicht

Brennübersicht

Traystatus

Wer kennt das nicht, man hat aus versehen Caps-Lock aktiv oder aber auch Num-Lock nicht aktiv und wundert sich, warum etwas nicht so klappt wie es sollte. Zwar haben viele dafür passend LEDs auf der Tastatur, aber wer schaut schon auf die Tastatur, wenn am Bildschirm was geschrieben wird, da ist es einfacher, einmal in den System Tray zu schauen, was los ist. Und genau hier setzt Tray Status an:

Mit Traystatus kann man den Status von einzelnen Tasten im System Tray ausgeben, wie das dann aussieht, kann man der zweiten Grafik entnehmen, auf der ist neben diversen anderen Programmen einmal die Festplatte (halb rot), Num Lock (grüne 1) und Caps Lock (weißes A) zu sehen, Num Lock ist gedrückt, Caps Lock nicht. Im Einstellungsbildschirm kann man das eben noch für die Tasten Scroll Lock, ALT, CTRL/STRG und SHIFT auswählen.

Am meisten Sinn macht dieses Programm bei Notebooks/Netbooks, aber auch an einem stationären PC macht es Sinn, es zu nutzen, da ich selten die Leuchten auf der Tastatur ansehe sondern meistens mein Blick auf dem Bildschirm ruht.

Synchronisierung

FreeFileSync – Dateien backuppen und/oder synchronisieren

Ich habe bisher das Thema Backup fast vernachlässigt, meistens mal durch Zufall Dateien auf die externe Festplatte kopiert und das dann manuell und nicht per Programm.

Also bin ich gestern auf sourceforge.net auf die Suche nach einem einfach zu bedienenden Backup-Programm gegangen und auch fündig geworden.

FreeFileSync ist wie ein Dateimanager aufgebaut, links das Quelllaufwerk, rechts das Ziellaufwerk, welches man jeweils auswählen muss. Wenn man das ausgewählt hat, kann man, wenn man zuerst ein Backup macht, sofort synchroniseren, ansonsten sollte man zuerst die Verzeichnisse vergleichen und dann synchronisieren.

Da ich es zum ersten Mal angewendet habe, habe ich die Verzeichnisse ausgewählt und dann auf das grüne synchronisieren geklickt, dann öffnet sich das Fenster mit der Synchronisierung und es wird jeweils die Datei, welche gerade kopiert wird, angezeigt und der Fortschritt der Synchronisierung mitsamt der Geschwindigkeit.

Rechts unten unter Statistiken wird die Anzahl der Dateien und die Gesamtgröße der Dateien angezeigt.

Synchronisierung

Synchronisierung

Ich werde dieses Programm weiterhin einsetzen, ein so einfach zu bedienendes Programm welches kostenfrei ist, ist einfach klasse.

Startscreen von 7Zip

7-Zip neue Version

Den Packer 7-Zip, welcher Freeware ist und sämtliche Packformate wie ZIP, RAR und ARJ und viele andere entpacken kann, gibt es seit kurzem in der Version 9.20.

Ich hatte hier schon mal über den Packer berichtet, das interessante ist, dass das eigene Format 7z noch mehr packt als WinZip/PKZip schon von sich aus, so dass bei einem Datenaustausch weniger Daten „fließen müssen“.

Startscreen von 7Zip

Startscreen von 7Zip

Alles schön übersichtlich gehalten, man findet sich schnell zurecht.

Auf Sourceforge.net hat dieses Projekt auch eine Seite, wo man das Programm auch bewerten kann, einfach mal hier vorbeischauen.

Übersicht unter den Fonts – FontPage

Auf der Suche nach einem Font für Wasserzeichen in Bildern bin ich auf die Schwierigkeit gestoßen, dass Windows XP keine Vorschau eines Fonts mit normalen Bordmitteln bietet.

Also die bekannteste Suchmaschine angeworfen und gesucht, ich bin auch fündig geworden. Das Programm nennt sich FontPage und liegt aktuell in der Version 3.0.2 vor.

Das Programm scannt den Font-Folder und zeigt den jeweils ausgewählten Font in einem vorbereiteten Text in einem Fenster an.

Den Text, der angezeigt werden soll, kann man in dem blau unterlegten Feld eingeben, vorgegeben ist dieser Text mit dem Fuchs. 🙂

Rechts mittig wählt man den Font aus, oben kann man auswählen, ob man das ganze Fett, schräg, unterstrichen oder durchgestrichen sehen möchte.

Mir hat es geholfen, einen „schicken“ Font zu finden, womit ich auf meinem Rezepte-Blog die Bilder versehen kann.

Bloggen ohne störende Ablenkung am Bildschirm

Wie oft ist man beim Bloggen durch den Browser, wo man irgendwelche Seiten aufhat, Twitter, Tweetdeck oder eine andere Applikation abgelenkt und kann sich nicht voll auf den Blogbeitrag konzentrieren.
Wer dieses ändern möchte, greift zu WriteMonkey, ein Programm, welches nachdem es gestartet ist, den Bildschirm komplett als Vollbildschirm in schwarz anzeigt mit grüner Schrift, und so verhindert, dass man von irgendwas abgelenkt wird.
Wenn man mit dem Beitrag fertig ist, kopiert man den Text einfach raus und ins Backend seines Blogs, wo man dann einfach einfügt und veröffentlichen kann.

Anbei ein Screenshot:

Es ist nicht schlecht, man kann sich voll auf den Text konzentrieren, es lohnt sich.

Top