Jolicloud Beta gestartet – Invite nötig

Fast jeder, der Social Networks nutzt, lädt da auch Bilder hoch, teilt Bilder oder auch Videos. Nur ist es unpraktisch, wenn man etwas sucht, erstmal alle Netzwerke zu durchsuchen, wo man das, was man sucht, gepostet hat.

Hier hilft Jolicloudme weiter.

Jolicloud ist aktuell noch in der Beta-Phase, ich habe aber eine Einladung bekommen und habe mich eben angemeldet und meine Accounts von Facebook, Twitter, Picasa und Flickr verbunden. Es wird aktuell auch noch Instagram unterstützt, nur habe ich noch kein Instagram, daher habe ich es auch noch nicht verbunden.

Jolicloud sammelt alle Daten bezüglich Bildern, Videos, Musik, Dokumenten und Links in einer Übersicht, welche ich nach den einzelnen Bereichen (Bilder, Videos, etc.) filtern kann.

Hier seht ihr eine Übersicht der Videos die ich auf Facebook und Twitter geteilt habe.

Ich finde die Idee prima, alles an einem Platz gebündelt, allerdings fehlen mir noch paar Möglichkeiten Accounts zu verbinden. Mir fehlt Google+, diverse Bilderdienste wie yfrog oder lockerz wären auch nicht verkehrt.

 

Nutzt ihr evtl. auch schon Jolicloud? Falls ja, wie findet ihr es? Falls nein, wäre das interessant?

MozBackup – Datendateien von Mozilla backuppen

Ab und an kann es ja vorkommen, dass man in die Verlegenheit kommt, einen Rechner neu einzurichten, da ist es hilfreich, wenn man die Daten seines Mailprogramms und seines Browsers im Vorfelde sichern kann und nachher neu einspielen. Ich selber nutze Mozilla Thunderbird und Firefox, für diese Apps gibt es das Programm MozBackup.

Mit MozBackup kann man die Datendateien von diversen Mozilla-Programmen wie Firefox, Thunderbird, SeaMonkey, Songbird und anderen sichern und auch auf dem anderen System wieder einspielen.

Einfach MozBackup installieren, starten und die Datendateien sichern, indem man erstmal auswählt, welche Datendatei genau (Firefox, Thunderbird oder ein anderes Mozilla-Programm) und den Zielort auswählen (am besten ein USB-Stick oder eine externe Festplatte, es ist auch Dropbox möglich, aber der Upload dauert je nach Größe der Datei lange).

Nach der Auswahl dauert es etwas, bis die Daten gesichert sind, bei mir waren es 200 MB alleine an Thunderbird. 🙂

Wie man dem rechten Screenshot entnehmen kann ist es auch möglich, die Sicherung mit MozBackup einfach zurückzuspielen, einfach „restore a profile“ auswählen und das Profil, welches man wieder herstellen möchte, wählen und MozBackup spielt das Backup zurück.

Danke an @lachgas und @soeren für den Hinweis auf MozBackup.

iCloud unter Windows XP nutzen

Dieser Beitrag ist für die Leute, die ein iPhone oder iPad besitzen und gerne die iCloud nutzen würden, aber Windows XP einsetzen, da sich die Software für die iCloud normalerweise nicht unter XP installieren läßt, sondern nur unter Vista und Windows 7.

Allerdings muss man dazu ein bischen basteln, wer sich das zutraut, kann gerne weiterlesen, wem das zu riskant ist, der möge das lassen, ich übernehme keine Haftung.

Als erstes benötigt man das Programm Orca, welches einem ermöglicht, Installationsdateien für Windows zu modifizieren.

Dann benötigt man einen Entpacker wie 7-Zip oder WinRAR, iTunes in der Version 10.5 oder neuer und natürlich das Install-File für iCloud (alle Programme verlinke ich am Ende vom Beitrag).

Zuerst lädt man sich das Install-File für iCloud runter und entpackt es in einen extra Ordner mithilfe von WinRAR oder 7-Zip.

Als nächstes installiert man Orca, mit dem man die passende MSI-Datei (iCloud.msi für 32 Bit, iCloud64.msi für 64 Bit) öffnet und links in der Tabelle nach dem Schlüssel „Launch condition“ sucht. Hat man ihn gefunden, wählt man rechts den Wert „VersionNT>=600“ an und ändert ihn auf „VersionNT>=200“ und speichert die so geänderte MSI-Datei.

Dies war der ganze Zauber, nun kann man die so modifizierte MSI-Datei starten und iCloud installieren.

Programme:

Orca

7-Zip

iCloud-Installer

bereits modifizierte 32-Bit-MSI

bereits modifizierte 64-Bit-MSI

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

(via, via)

Command & Conquer Tiberium Alliances open Beta gestern gestartet

Gestern startete die Open Beta von Command & Conquer Tiberium Alliances.

Wer sich noch an die Command & Conquer-Reihe erinnert und die Spiele mochte wird sich das sicher gerne mal anschauen.

Aktuell ist es per Browser plattformunabhängig spielbar, es ist geplant, dass es für mobile Endgeräte, die HTML5 unterstützen, noch erscheint.

 

Spielt jemand meiner Leser dieses Spiel bereits? Oder habt ihr damals C&C gespielt?

Gratis-Spiel-Wochenende bei SWTOR

Electronic Arts bietet an diesem Wochenende ein Gratis-Spiel-Wochenende für SWTOR – Star Wars: The old republic an. Es beginnt am Donnerstag (15.03.2012) um 6:01 Uhr und endet am Montag (19.03.2012) um 8 Uhr, also 98 Stunden Spielspaß am Stück, kostenfrei.

Ab Donnerstag 06:01 Uhr kann man sich auf der oben verlinkten Seite den Client runterladen und dann bis Montag 8 Uhr kostenfrei spielen, man muss auch keine Zahlungsinformationen hinterlegen, der Account, den man anlegt, wird, wenn man das Spiel nicht weiter spielen möchte, inaktiv gesetzt und kann manuell gelöscht werden.

Es gibt am Gratis-Spiel-Wochenende Einschränkungen, welche hier aufgeführt werden.

Dropbox Automator – die Dropbox automatisieren

Über den Clouddienst Dropbox habe ich ja schon einiges geschrieben, nun bin ich über eine Webapp gestolpert, mit der ich Dropbox automatisieren kann.

Dropbox Automator

Mit Dropbox Automator kann man festlegen, was mit Dateien geschehen soll, die in die Dropbox gespeichert werden.

Nachdem man seine Dropbox mit dem Automator verknüpft hat, kann man Aktionen anlegen:

Als Beispiel nehme ich mal folgende mögliche Verknüpfung:

Wenn in den Ordner ABC etwas gespeichert wird, dann sende eine email an die Adresse XYZ@qwert.abc

Sowie dann in den Ordner ABC etwas gespeichert wird, generiert der Dropbox Automator dann eine email an die Adresse die angegeben ist.

Man kann auch Dateien zu anderen Onlinediensten verschieben, z.B. wenn man einen Ordner „Fotos“ hat, kann man eine Regel anlegen, dass jedes Bild, welches in diesen Ordner gespeichert wird, zu Flickr hochgeladen werden soll.

 

Was haltet ihr von so einem Dienst? Würdet ihr ihn nutzen oder nutzt ihr ihn sogar schon?

(via)

Raspberry Pi wird Ende Februar verschifft

Bald wird der Raspberry Pi ausgeliefert werden können, da laut Blogbeitrag auf der Projektseite am 20. Februar die Produktion abgeschlossen ist und somit ab Ende Februar ausgeliefert werden kann.

Man wird in der ersten Charge nur die große Variante mit mehr Speicher und Netzwerkanschluss bestellen können, aber genau die Variante interessiert mich selber, von daher stört es mich nicht.

Ich persönlich werde am dem 20. Februar täglich die Seite aufsuchen und schauen, ob man den Pi bestellen kann.

 

(via Linuxundich und Raspberry Pi Blog)

 

Was haltet ihr vom Raspberry Pi? Habt ihr auch Interesse?

Flinyu – anderen Autofahrern Nachrichten hinterlassen

Wer hat nicht schon mal das Bedürfnis gehabt, einer anderen autofahrenden Person etwas mitzuteilen, ob das nun was nettes oder nicht so nettes war.

Dieses kann man nun machen, indem man auf der Seite Flinyu.com das Kennzeichen und die Nachricht eingibt.

Einen Hinweis kann man so hinterlassen, allerdings sollte man sich anmelden, dann kann man auch Nachrichten empfangen, sofern man welche bekommen hat.

Wer sich anmeldet, kann bis zu 3 Kennzeichen hinterlegen und auch weitere Interessen angeben, welche getaggt werden.

 

Was haltet ihr von der Idee dieses Netzwerkes? Würdet ihr das selber nutzen oder nutzt es sogar schon?

[Google] Chrome für Android als Beta veröffentlicht – aber nur Android 4.0 ICS

Soeben hat Google die Beta von Chrome für Android-Geräte veröffentlicht, allerdings läßt sich Chrome für Android nur mit Android 4.0 aka Ice Cream Sandwich auf dem Gerät offiziell installieren.

Zum Market geht es hier lang.

2 Videos gibt es noch:

 

Ich habe inzwischen die APK erhalten, auf meinem mit 2.3.3 kommt ein Parsing-Fehler, aber vielleicht klappt es ja mit anderen die nicht 4.0 sind.

Zur APK hier lang:

Habt ihr ICS und installiert euch Chrome?

Blogempfehlungen

Ich möchte hiermit mal für diesen Blog etwas neues machen, ich möchte hier Blogempfehlungen aussprechen.
Ich werde in loser Reihenfolge ab und an mal Blogs vorstellen, über die ich gestolpert bin und die ich lese und weiterempfehlen möchte. Da werden sicherlich Blogs bei sein, die einige meiner Leser schon kennen, aber sicherlich auch neue Blogs, die wenig Leser bisher haben und es verdienen, dass sie mehr bekommen.

Ich bin heute über den Blog vom Twitterer @phasenkasper gestolpert, der sich auch mit Android und anderen Themen befaßt. Die App aus dem Screenshot habe ich gleich installiert, momentan, während ich dieses tippe, sichert die App meine SMS- und Anrufliste.

Ich habe mal etwas gestöbert und kann diesen Blog empfehlen. Wenn die Anzeige stimmt, hat er aktuell 8 Leser über Feedburner, wobei vorhin einer dazu kam (meinereiner). Alles in allem eine Empfehlung.

 

 

Den Blog von @kiwi_palme lese ich schon länger, Leon schreibt über Android, Software generell, Webfundstücke, aktuell läuft bis zum 26.02.2012 noch ein Gewinnspiel, wo man eine Smartphonetasche gewinnen kann.

 

Alles in allem ein schön geführter Blog, den ich weiterempfehlen kann, Leon schreibt gut, seine Beiträge sind flüssig zu lesen.

 

 

Charles habe ich gerade neulich mit einem Stöckchen beworfen, dafür nochmal danke, dass er mitgemacht hat.

Seinen Blog lese ich auch schon länger, er schreibt viel über Android und gerootete Geräte, aber auch über WordPress, Programme und Social Media. Auch hier eine Empfehlung. Bei Twitter findet man ihn als @cocasblog

 

 

 

 

Dieses waren nun 3 kurze Vorstellungen, vielleicht gefallen euch ja von den Blogs welche und ihr nehmt sie in euren Reader auf.

 

Habt ihr Blog-Empfehlungen, die ihr aussprechen könnt?

Top