[Android] Corona Indie Bundle nun auch im Android Market erhältlich

Vor kurzem wurde das Corona Indie Bundle zuerst für iOS vorgestellt, etwas über eine Woche später für Android, aber nur im Amazon App-Store, welcher ja in Deutschland nicht zugänglich ist bzw. nur kurz war.

Ich hatte seinerzeit dem Twitteraccount des Herstellers @CoronaBundle geschrieben, dass ich die Spiele gerne kaufen würde, aber auf den Amazon App-Store aus Deutschland nicht zugreifen kann.

Heute Nacht nun hat mir der Hersteller geschrieben, dass das Corona Indie Bundle auch im „normalen“ Android Market zu finden ist. Man bekommt für 0,99 USD, aktuell 0,74 EUR 5 Spiele, wenn 100.000 Downloads geschafft werden, schalten die Entwickler ein 6. Spiel frei.

Laut den Angaben im Market werden 17% der Einnahmen gespendet.

0,74 EUR finde ich nicht viel für 5 Spiele und dass dann noch ein Teil der Einnahmen gespendet wird ist klasse.

Corona Indie Bundle Übersicht

Was haltet ihr davon? Habt ihr das evtl. selber schon installiert?

[Android] Freeciv, ein Civilization-Clone für Android

Wer wie ich schon eine gefühlte Ewigkeit mit PC zu tun hat und auch schon auf alten PC mit dem 386-er-Prozessor gespielt hat, wird sich über die Portierung eines Klassikers auf Android freuen, und zwar wurde das Spiel Civilization 2 für Android umgesetzt, aktuell kostet das Spiel nichts. Im Market findet man es noch nicht, da es in einer Testphase ist, man muss es sich per direktem Download installieren.

Screenshot FreeCiv Android

Ich bin über einen Beitrag bei Google+ darüber gestolpert, der Fux hatte den Testbericht bei Droidgamers verlinkt. Hier geht es zum Forum und hier zum Download.

Viel Spaß mit dem Spiel 😉

[Android] Smurfs Village nun auch für Android erhältlich

Vor einiger Zeit bin ich bei Angi im Blog über das Spiel Smurfs Village gestolpert, welches es zu dem Zeitpunkt nur für iOS, ergo iPhone und iPad gab.

Ergo habe ich fast jede Woche im Market geschaut, ob es inzwischen für Android erschienen ist. Letzte Woche war es soweit, es gab einen Eintrag, allerdings kann man es nicht über den Market installieren, da es nur in Kanada zugelassen ist, auch mit einem gerooteten Gerät mit dem Market Enabler, welcher dem Market ein Android aus dem gewünschten Land vorspielt, war es nicht möglich, dieses hatte der rowi für mich getestet.

Der Cyberfux hat dann eine Möglichkeit gefunden und mir die APK zukommen lassen, so dass ich es mir installieren konnte.

Im Spiel baut man ein Schlumpfdorf auf, erweitert es mit mehr Pilzhäusern, baut Pflanzen an und bekommt ab und an eine „Quest“, eine Herausforderung, die aber am Anfang nicht so schwer ist.

Das Spiel selber ist kostenlos, man kann aber im Spiel Schlumpfbeeren kaufen, welche z.B. einen Gebäudebau beschleunigen oder aber auch erst ermöglichen. Man bekommt für jeden Level, den man aufsteigt, eine Schlumpfbeere als Belohnung, aber die „tollen“ Sachen sind erst möglich, wenn man Schlumpfbeeren kauft.

Es gibt auch Minispiele, z.B. kann man mit Papa Schlumpf Zaubertränke mischen und mit dem Bäcker verschiedene Backwaren backen. Je besser man abschneidet, umso mehr Erfahrungspunkte bekommt man.

Smurfs Village

Ich habe es auf meinem HTC Desire Z getestet, inwiefern es auf anderen Androidgeräten läuft, weiß ich nicht, da mir keine anderen Geräte zum testen zur Verfügung stehen.

Interessant wäre es, wenn einer meiner Leser oder Leserinnen das mal auf einem Tablet testen könnte, inwiefern das da läuft und ob man mehr sieht oder ob der Bildschirm skaliert wird.

 

Um unter Android Freunde hinzuzufügen, muss man mit denen auf Facebook befreundet sein und dann im Spiel Facebook verbinden, dann sieht man die Freunde, die auch Smurfs Village auf Android spielen.

Update zur Nicht-Sichtbarkeit von Freunden unter Android obwohl man auf Facebook befreundet ist:

Hello Michael,

If you are logged into Facebook while playing Smurfs‘ Village, any of your Facebook friends who also play Smurfs‘ Village Android will automatically appear on your friend map. If you cannot see anyone, we do apologize, and are currently investigating issues some users are experiencing with their friend lists. We hope to resolve these issues soon. While there is currently no release date for an update to correct these issues, the Android Marketplace will automatically show updates in the ‚My Apps‘ section of the Market. In the meantime, please try logging out of your Facebook account, closing the game and restarting your device to ensure you are not experiencing a temporary issue. Again we apologize for the inconvenience, and thank you for your patience.

Kurzform auf deutsch: im Normalfall sollte man seine Freunde sehen, aber das klappt nicht immer, es wird an der Lösung gewerkelt.

Ich hoffe, ich konnte hiermit helfen.

Hier der Link zum Market, wo steht, dass es nur für Kanada aktuell läuft, ein Install über den Webmarket ist so nicht möglich, er zeigt an, dass die Geräte nicht kompatibel sind.

Ich habe die APK mal zu Dropbox hochgepackt, wer sie sich installieren möchte, kann das hier tun, ich übernehme aber keine Gewähr für diese Fremdinstallation.

Viel Spaß damit

Smurf´s Village neuste Version

Smurf´s Village neuste Version

 

Hier mal ein Screenshot der Winterausgabe:

Schlümpfe im Winter

[Android] R-Type für Android im Market ab 12.09.2011

Am 12. September 2011 wird der Klassiker R-Type für Android erscheinen. R-Type kam 1987 raus und war ein geniales Shoot-em-Up als Sidescroller mit der Musik von Chris Hülsbeck, des Soundmagiers.

Der Entwickler DotEmu portiert das Spiel auf Android wie er es auch schon letztes Jahr fürs iPhone rausgebracht hat.

Leider habe ich keine Bilder ohne Copyright bzw. zur freien Verwendung gefunden, die Seiten, wo ich die Infos her habe, haben Bilder, leider sind beim Entwickler selber keine Bilder zu finden.

 

Quellen:

Phandroid

Droidgamers

[Android] [IOS] Meganoid – Jump´n´run im Retrostil

Wer gerne Jump´n´run-Spiele spielt und schon in den 80ern gerne spiele, wird Meganoid sehr mögen, da es ein Jump´n´run im Retrostil ist, mit 8-Bit-Grafik und 8-Bit-Sound.

Startbildschirm Meganoid

Für Android ist es generell kostenfrei, für iOS ist es gerade kurze Zeit kostenlos im AppStore zu haben.

Gesteuert wird über den Bildschirm, wie man auf dem zweiten Screenshot gut sehen kann:

Spielbildschirm

Links unten die beiden Flächen, um sich nach links und rechts zu bewegen, rechts die Fläche um zu springen, wenn man mit einem mal springen nicht hoch genug kommt, mehrmals drücken, dann springt man höher.

Hier nun die Links zu den beiden Stores/Markets:

Android

iOS

Danke an Mobiflip und APTGetupdate

[Android] die armen Seile

Ich bin die Tage über 2 Spiele gestolpert, welche beide mit Seilen zu tun haben, einmal werden Seile verbrannt und das andere Mal zerschnitten, um im Spiel voran zu kommen.

Aber nun von vorne, ich fange mit dem ersten Spiel an:

 

Burn the Rope:

Burn the Rope Screenshot

Bei Burn the Rope ist es das Ziel, das komplette Seil abzubrennen. Zum Start eines jeweiligen Levels tippt man einmal den Bildschirm an der Stelle an, wo das Feuer starten soll und die Flamme beginnt, das Seil abzubrennen. Die Brennrichtung reguliert man indem man sein Smartphone in die jeweilige Richtung bewegt, denn die Flammen brennen nur nach oben, heißt, wenn man die unteren Teile wegbrennen möchte, muss man das Gerät passend drehen. Wenn man dieses nicht oder nicht rechtzeitig macht, erlischt die Flamme und der Level ist beendet. Mindestens den Bereich, der mit dem braunen Dreieck oben am Bildschirmrand gekennzeichnet ist, muss man erreichen, dann kommt man einen Level weiter, der Balken geht weiter nach rechts rüber, je mehr man vom Seil abbrennt.

 

Zum Market geht es hier:

Burn the Rope im Market

 

 

 

 

Das andere ist Cut the Rope:

Screenshot von Cut the Rope

Bei Cut the Rope ist das Ziel, dass der bunte Süßigkeitenball im Munde des grünen Monsters landet. Dieses erreicht man, indem man die Seile mit Bedacht durchtrennt, so, dass zum Schluss der Ball im Maul des Monsters landet.

Im Level links bewegt man dazu zuerst mit dem Schieber die Aufhängung des Seils nach oben, damit das Seil nicht zu lang ist und der Ball an den Spitzen unten zerplatzt, trennt das Seil, an dem er oben rechts hängt durch und läßt ihn dann genau zwischen den beiden Reihen mit den Spitzen durchschwenken und die 3 Sterne mitnehmen.

 

Cut the Rope ist noch nicht im Market erhältlich, aber über den Anbieter Getjar. Wer es also installieren möchte, muss alternative Märkte/Installationsquellen zulassen.

Link zu Getjar:

Cut the Rope bei Getjar

 

 

 

Viel Spaß mit beiden Spielen.

Safari! lite für Android

Wer nun denkt, Steve Jobs hat den Browser Safari für Android freigegeben,

Safari! for Android

irrt sich gewaltig. 🙂

Auch ich bin drauf reingefallen, als in meiner Twitter-Timeline vorhin „Safari! lite für Android“ erschien.

Bei Safari! geht es darum, dass man mit Hilfe von Swype-Bewegungen möglichst viele gleichartige Tiere markiert und so Punkte sammelt, im Bild rechts bringen 6 Löwen 360 Punkte.

Ich habe dieses Spiel gleich installiert und schon mehrere Runden gespielt, es macht Spaß.

Die kostenfreie Lite-Version kennt nur den Survivor-Modus, wo die Zeit, die man hat, mit der Zeit immer schneller verstreicht, wenn man das Spiel kauft, hat man noch andere Möglichkeiten, z.B. innerhalb von 100 Sekunden möglichst viele Tiere einsammeln oder den Endlos-Modus, wo keine Zeit drängt.

Es gibt das Spiel in einer einfachen Variante und für Android-Geräte mit großem Bildschirm in einer HD-Variante, in beiden Fällen kostet die Vollversion gerade mal 0,99 Euro.

Safari! Lite

Safari! Lite HD

Danke an Mobiflip für den Spieletipp

Plants vs Zombies

Seit gestern ist der App-Store im Chrome ja aktiv, wie ich hier schrieb, habe mir auch gleich ein Spiel installiert, welches dort als Testversion kostenfrei ist, Plants vs Zombies.

In diesem Spiel ist es das Ziel, die Zombies abzuwehren, welche von rechts nach links laufen, um zum Haus zu kommen. Man kann je nach Spielstufe verschiedene Pflanzen einsetzen, um die Zombies abzuwehren, angefangen bei Sonnenblumen, welche Energie produzieren, welche man braucht, um andere Pflanzen zu pflanzen über Pflanzen, die Erbsen schießen und damit die Zombies töten bis zu Bomben, welche mehrere Zombies auf einmal erwischen.

Wichtig ist, dass man am Anfang eine Balance findet zwischen Sonnenblumen und Abwehrpflanzen, da man ohne Sonnenblumen keine Abwehr aufbauen kann, aber ohne Abwehr den Zombies ausgeliefert ist. Als letzter Anker steht auf jeder Reihe ein Rasenmäher, wenn ein Zombie den erreicht, weil er keine Gegenwehr hatte, wird der gestartet und fährt los und killt dabei die Reihe, was da gerade an Zombies ist. Wenn dann aber der Rasenmäher weg ist und dann ein Zombie den linken Bildschirmrand erreicht, ist das Spiel zu Ende, da die Zombies dann das Haus erreicht haben.

Dieses Spiel hat einen Suchtfaktor, ich war gestern bis halb 1 wach…..

Startbildschirm

Auswahlbildschirm

Auswahl der Pflanzen in einem späteren Level

Garten/Spielfeld

Spielfeld fortgeschritten

Top