Cubby – noch ein Clouddienst

Cloud-Dienste gibt es wie Sand am Meer, der bekannteste ist Dropbox*, mein persönlicher Favorit. Ich habe aber auch Wuala* installiert, Google Drive und seit vorhin Cubby.

Bei Cubby kann man sich momentan nur mit Einladung anmelden, entweder man fragt an oder kennt jemanden, der eine zu vergeben hat.

Wer sich angemeldet hat, bekommt 5 GB Cloudspeicher zugewiesen, jede erfolgreiche Einladung beschert einem 1 GB Speicher obendrauf.

Wer neu dabei ist, hat die Möglichkeit, 5 Leute einzuladen, also kann man wenn man alle 5 Einladungen verbraucht hat, 10 GB Cloudspeicher bekommen.

Eine Einladung gilt dann als erfolgreich, wenn der geworbene den Client auf seinem Rechner (Windows oder Mac) installiert hat, es gibt auch Apps für iOS und Android.

Cubby
Cubby
Entwickler: LogMeIn, Inc.
Preis: Kostenlos
Cubby
Cubby
Entwickler: LogMeIn, Inc.
Preis: Kostenlos

Wer zu Cubby möchte, kann sich in den Kommentaren melden, ich sende dann an die email, die im Kommentar genannt wird, eine Einladung, aktuell habe ich noch 4 Einladungen übrig.

Ich würde mich freuen, wenn die Leute, die ich einladen werde, dann hier weiterhin Einladungen verteilen würden, ich editiere auch die emails aus den Kommentaren raus, sofern eine Einladung erfolgreich gewesen ist.

(*=Reflink)

[Windows, Linux, Mac] Humble Indie Bundle V ist erschienen – lohnenswert

Seit kurzem gibt es das Humble Indie Bundle V, welches dieses mal je nach Spende 4-8 Spiele und deren Soundtracks enthält.

Man kann zum Zeitpunkt dieses Postings noch 5 Tage und 10 Stunden dieses Bundle erwerben, die Spiele sind DRM-frei und für Windows, Mac und Linux, direkte Installation oder über Steam.

Die Soundtracks liegen als MP3 oder FLAC vor.

Folgende Spiele sind dieses Mal dabei:

  • Superbrothers: Sword & Sorcery EP (mit Soundtrack)
  • LIMBO (mit Soundtrack)
  • Amnesia: The Dark Descent (mit Soundtrack)
  • Psychonauts (mit Soundtrack)

Diese Spiele und Soundtracks sind bei kleineren Spenden im Paket, wenn man einen Cent mehr als der Durchschnitt, der rechts oben angegeben ist, spendet (aktuell 8,25 USD angegeben), schaltet man 4 weitere Spiele und einen Soundtrack frei, und zwar die folgenden:

  • Bastion (mit Soundtrack)
  • Lone Survivor
  • Braid
  • Super Meat Boy

Ich habe mehrmals gelesen, dass alleine der Soundtrack von Bastion es wert sei, mehr als den Durchschnitt zu spenden, um die zusätzlichen Spiele und den Soundtrack zu bekommen, ich habe mehr gespendet und kann sagen, der Soundtrack von Bastion ist genial.

Danke an @Sm0K1ngGnu für den Tipp

(via Zockworkorange)

Kaspersky Suite wieder 1 Jahr kostenlos als Beilage einer Zeitschrift

Und wieder ist ein Jahr vorbei.

Nun wundert ihr euch sicher, wie ich das meine, aber einmal im Jahr bringt die ComputerBild eine DVD mit einer 3-Platz-Version von Kaspersky raus, darüber hatte ich ja hier und hier schon geschrieben.

Seit heute ist es wieder soweit, bei der Ausgabe 11/2012 liegt wieder eine 3-Platz-Jahreslizenz bei, ich habe mit die Ausgabe mit DVD gekauft für 3,70 Euro, dafür kann man sonst keine Sicherheitssuite bekommen, erst Recht nicht für 3 Rechner.

Also eben flugs geupdated, was sich auf den ersten Blick geändert hat ist das Widget rechts, das war vorher rund, nun ist es ein PC:

Auch wenn man dann die Suite selber aufruft, hat sich an der Optik einiges geändert, sicherlich wird man einiges erstmal suchen, aber ich bin sicher, nach kurzer Zeit hat man alles gefunden.

 

 

Ich selber bin seit 2 Jahren zufriedener Nutzer von Kaspersky, wenn mich jemand fragt, welche Sicherheitssuite ich empfehlen würde, empfehle ich Kaspersky, erst Recht, wenn man sich die ComputerBild mit der Jahreslizenz kauft, da kann man nichts falsch machen. Ich hatte die Jahre vorher AntiVir Premium im Einsatz, das hatte meinen Rechner ausgebremst, Kaspersky merke ich kaum, dass es im Hintergrund seinen Dienst erledigt.

 

Welche Sicherheitssuite nutzt ihr?

BeMine2-Bundle erhältlich – Spiele – Musik – Bücher

In den letzten Monaten sind ja immer öfter Bundles rausgekommen, wo man einen Betrag X freiwillig bezahlt und damit dann entweder Organisationen, Programmierer oder auch sonstwas unterstützt, das bekannteste ist das Humblebundle.

Ich habe hier im Blog auch schon mal das Corona Indie Bundle vorgestellt, welches in die gleiche Richtung geht.

Nun gibt es die nächsten Tage noch die Möglichkeit, auf Groupees das BeMine2-Bundle zu kaufen.

Das BeMine2-Bundle beinhaltet Spiele für PC und Mac (nicht alle Spiele sind auch für Mac), je nachdem, wieviele Essen gekauft werden, werden es mehr Spiele. Für jeweils 2 USD Kaufsumme, mindestens 4 USD, wird 1 Essen über die Organisation „Feed them with music“ rausgegeben, welche Essen an Bedürftige rausgibt.

Aktuell sind über 16000 Essen zusammengekommen, bei 25000 Essen werden weitere Artikel freigeschaltet. Es sind nämlich nicht nur Spiele, sondern auch Musikalben und Bücher.

Bezahlt werden kann mit PayPal, Amazon und Dwolla.

Diese Aktion geht noch ca. 11 Tage, ich selber überlege noch.

Wer hat schon mal solche Bundles gekauft und ist damit zufrieden? Oder auch unzufrieden? Wenn ja, warum?

Instagrille – Instagram für Windows

Nachdem diese Woche Instagram für Android rausgekommen ist, bin ich eben bei Mashable auf Instagrille gestoßen, ein Instagram-Client für Windows.

Mit Instagrille kann ich fast alles wie mit der App machen außer Bilder hochladen. Ich kann Bilder liken, kommentieren, Leuten folgen und auch entfolgen, quasi alles, was die App kann, nur eben keine Bilder hochladen.

Instagrille wurde von Pokki entwickelt, eine kleine Softwareschmiede, von der ich bis eben noch nichts gehört hatte.

Hier mal ein Screenshot meines Feeds, wie man unten sehen kann, gibt es auch noch popular und account.

Ich finde es prima, nun kann ich den Feed am PC verfolgen und muss nicht immer aufs Smartphone schauen.

 

Wäre Instagrille was für euch, sofern ihr Instagram nutzt?

Bluestack – Android unter Windows ist Beta

Das Programm Bluestack, welches ich hier als Alpha-Version vorgestellt habe, ist inzwischen Beta.

In Kurzform: Mit Bluestacks kann man unter Windows eine Android-Umgebung laufen lassen und in diesem Task auch Apps installieren und nutzen.

Hier als Beweis ein Screenshot eines Spieles. Allerdings frißt Bluestack Leistung, mein Rechner wird gut ausgebremst, wenn ich es laufen lasse.

Zusätzlich denkt das Programm „No root screenshot it„, welches ich ja auf dem Rechner starten muss, um mein Android für Screenshots freizuschalten, dass, wenn Bluestack läuft, bereits ein Smartphone mit dem PC verbunden ist und verweigert den Dienst. Erst, wenn man alle Tasks von Bluestack gekillt hat, funktioniert es wieder.

Was haltet ihr von Bluestack? Nutzt ihr es gegebenenfalls selber?

MozBackup – Datendateien von Mozilla backuppen

Ab und an kann es ja vorkommen, dass man in die Verlegenheit kommt, einen Rechner neu einzurichten, da ist es hilfreich, wenn man die Daten seines Mailprogramms und seines Browsers im Vorfelde sichern kann und nachher neu einspielen. Ich selber nutze Mozilla Thunderbird und Firefox, für diese Apps gibt es das Programm MozBackup.

Mit MozBackup kann man die Datendateien von diversen Mozilla-Programmen wie Firefox, Thunderbird, SeaMonkey, Songbird und anderen sichern und auch auf dem anderen System wieder einspielen.

Einfach MozBackup installieren, starten und die Datendateien sichern, indem man erstmal auswählt, welche Datendatei genau (Firefox, Thunderbird oder ein anderes Mozilla-Programm) und den Zielort auswählen (am besten ein USB-Stick oder eine externe Festplatte, es ist auch Dropbox möglich, aber der Upload dauert je nach Größe der Datei lange).

Nach der Auswahl dauert es etwas, bis die Daten gesichert sind, bei mir waren es 200 MB alleine an Thunderbird. 🙂

Wie man dem rechten Screenshot entnehmen kann ist es auch möglich, die Sicherung mit MozBackup einfach zurückzuspielen, einfach „restore a profile“ auswählen und das Profil, welches man wieder herstellen möchte, wählen und MozBackup spielt das Backup zurück.

Danke an @lachgas und @soeren für den Hinweis auf MozBackup.

iCloud unter Windows XP nutzen

Dieser Beitrag ist für die Leute, die ein iPhone oder iPad besitzen und gerne die iCloud nutzen würden, aber Windows XP einsetzen, da sich die Software für die iCloud normalerweise nicht unter XP installieren läßt, sondern nur unter Vista und Windows 7.

Allerdings muss man dazu ein bischen basteln, wer sich das zutraut, kann gerne weiterlesen, wem das zu riskant ist, der möge das lassen, ich übernehme keine Haftung.

Als erstes benötigt man das Programm Orca, welches einem ermöglicht, Installationsdateien für Windows zu modifizieren.

Dann benötigt man einen Entpacker wie 7-Zip oder WinRAR, iTunes in der Version 10.5 oder neuer und natürlich das Install-File für iCloud (alle Programme verlinke ich am Ende vom Beitrag).

Zuerst lädt man sich das Install-File für iCloud runter und entpackt es in einen extra Ordner mithilfe von WinRAR oder 7-Zip.

Als nächstes installiert man Orca, mit dem man die passende MSI-Datei (iCloud.msi für 32 Bit, iCloud64.msi für 64 Bit) öffnet und links in der Tabelle nach dem Schlüssel „Launch condition“ sucht. Hat man ihn gefunden, wählt man rechts den Wert „VersionNT>=600“ an und ändert ihn auf „VersionNT>=200“ und speichert die so geänderte MSI-Datei.

Dies war der ganze Zauber, nun kann man die so modifizierte MSI-Datei starten und iCloud installieren.

Programme:

Orca

7-Zip

iCloud-Installer

bereits modifizierte 32-Bit-MSI

bereits modifizierte 64-Bit-MSI

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

(via, via)

[Giveaway] Ergebnis der Umfrage von neulich

Ich hatte ja letzten Monat hier gefragt, welches Programm ich hier im Blog von Digiarty verlosen soll, die Umfrage ist seit paar Tagen beendet und hier ist das Ergebnis:

Es ist also der WinX DVD Ripper Platinum gewünscht, ich werde Angie das Ergebnis mitteilen und um Lizenzen für Windows und Mac bitten, das Programm gibt es für beide Systeme.

Sowie ich die Lizenzen habe, werde ich das hier updaten und auch die Anzahl, die zur Verfügung stehen, wer dann zuerst kommentiert bekommt zuerst. 🙂

Danke an die teilnehmenden Personen.

 

CDs in MP3 umwandeln mit Audiograbber

Wer möchte nicht seine CD-Sammlung gerne als MP3 haben um sie am Rechner oder auch per Smartphone gestreamt im Heimnetzwerk zu hören.

Das Programm, welches ich seit Jahren nutze, ist Audiograbber, da es Freeware ist und einfach zu bedienen.

Wenn man es gestartet hat, sieht man den folgenden Screen:

Audiograbber

Durch einen Klick auf Optionen ruft man das folgende Bild auf, wo man diverse Einstellungen machen kann:

Audiograbber_Optionen

Hier kann man den Speicherort, das Laufwerk, die Geschwindigkeit, woraus man den Namen der Datei erstellen möchte und diverse andere Möglichkeiten einstellen.

Audiograbber verbindet sich, wenn man eine CD einlegt, automatisch mit der FreeDB und ruft dort die für das Album hinterlegten Daten (sofern vorhanden) ab.

Dass man nur von CDs, an denen man Eigentumsrechte hat, sich MP3s erstellt, ist selbstverständlich, mal eben sich eine CD vom Kumpel ausleihen und rippen, dafür ist das Programm nicht gedacht.

 

Was für Programme nutzt ihr um MP3s zu erstellen?

Top